Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Die Kleinsten tanzen für die Großen

Sommerfest im Senioren-Zentrum Die Kleinsten tanzen für die Großen

Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Heimbewohner des Christlichen Senioren-Zentrums mit Gästen das traditionelle Sommerfest in der ­schönen Parkanlage.

Voriger Artikel
Neu angelegte Blumenwiese erfreut bisher nur die Insektenwelt
Nächster Artikel
Baustelle „wandert“ mit Verzögerung

 Die Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach sorgte für Unterhaltung. – Über die Pendelbank freuen sich Heimleiter Wolfgang Stolz (hinten v. l.), Christoph Reinhardt und Axel Baum sowie Anna Brusius (vorne v. l.), Adolf Jost und Mitarbeiterin Silvia Mucke.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Musik und Tanz standen beim Seniorenfest im Mittelpunkt. Heimleiter Wolfgang Stolz konnte als Gäste die Saunafreunde, das Spieleteam und Mitglieder des Förderkreises begrüßen.

Dem gemeinsamen Kaffeetrinken traten die jüngsten Tänzerinnen der Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach auf. Rosel Tröster sagte im voll besetzten Zelt: „Die Kleinsten der Stadt wollen jetzt die Großen vom Senioren-Zentrum mit einigen Tänzen erfreuen.“

Zur Livemusik von Arno und Rosel Tröster (Schifferklavier und Teufelsgeige) zeigten die Kinder und Jugendlichen mehrere thematisch gestaltete Tänze. Unter anderem sorgte Pippi Langstrumpf für Erheiterung. Mit Begeisterung wirkten auch Gäste bei den Tänzen mit. Mit starkem Beifall wurden die Trachtentänzer zu „Dieb, oh Dieb, ich muss dich fassen“ verabschiedet.

Dann präsentierten die Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren von der Zumbagruppe Gladenbach ihr Können. Zum Lied „Gangnam Style“ tanzten die Zumbakids und ernteten dafür kräftigen Applaus.

Mit einem Konzert von der Terrasse sorgte der Musikverein Gladenbach unter der Leitung von Michael Werner für gute Unterhaltung. Nach dem gemeinsamen Abendessen vom Grill ging das Sommerfest zu Ende.
Gut angenommen wird die Pendelbank, die Apotheker Axel Baum vor einigen Wochen an Heimleiter Wolfgang Stolz übergeben hat. Baum nahm das 55-jährige Bestehen seiner Apotheke zum Anlass, den Senioren die Bank mit integriertem Getränkehalter zu stiften. Die von Christoph Reinhardt gefertigte Bank kann auch zu Therapiezwecken genutzt werden.

von Ingrid Lang

 Über die Pendelbank freuen sich Heimleiter Wolfgang Stolz (hinten v. l.), Christoph Reinhardt und Axel Baum sowie Anna Brusius (vorne v. l.), Adolf Jost und Mitarbeiterin Silvia Mucke. Foto: Ingrid Lang
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr