Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Deponie erhält diesen Monat eine Baustraße

Zubringer soll Kreisstraße sauberer halten Deponie erhält diesen Monat eine Baustraße

Die zwischen Rollshausen und Seelbach gelegene Erdablagerungsdeponie war am Dienstagabend während der Ortsbeiratssitzung in Rollshausen wieder ein Thema.

Voriger Artikel
Starkes Gespann arbeitet im Wald
Nächster Artikel
Mit Landesmitteln wird der Kanal des Kirbachs saniert

Eine asphaltierte Baustraße von der Deponie zur Kreisstraße soll dazu beitragen, die Straße sauberer zu halten.

Quelle: Anita Ruprecht

Rollshausen. Die vom Ortsbeirat geforderte asphaltierte Baustraße innerhalb der Deponie wird nach Aussage der Betreiber Ende September gebaut, informierte Ortsvorsteher Helmut Michel seine Ortsbeiratskollegen. So sei sichergestellt, dass die Baustellenfahrzeuge in der nassen Jahreszeit die Kreisstraße nicht mehr so sehr 
verschmutzen, sagte Michel.

Der Rollshäuser Totenaufbewahrungsraum ist saniert. Das Fundament des Gebäudes war an einer Seite feucht, erläuterte Michel. Mitarbeiter des Bauhofs beseitigten die Ursache. Sie zogen eine Rinne, damit das Wasser ablaufen kann. Ehrenamtliche Helfer entfernten den von Schimmel durchsetzten Putz. Eine heimische Baufirma 
verputzte den Raum wieder.

Auch der Fachwerkputz der Bushaltestelle wurde saniert. Ehrenamtliche Helfer wollen Mitte Oktober das Buswartehäuschen anstreichen, informierte der Ortsvorsteher.
In einer der nächsten Ortsbeiratssitzungen will das Gremium einen Antrag zur Baulanderweiterung stellen. Michel stellte seinen Ortsbeiratskollegen Modelle des Landkreises vor und resümierte, der Kreis sei verstärkt daran interessiert, die Ortsbeiräte und das bürgerliche Engagement zu stärken.

Am 4. August wurde der Förderverein für die Dorfgemeinschaft Rollshausen als gemeinnütziger und eingetragener Verein gegründet. Der Verein hat sich die Projekte Bürgerhilfe, Natur und Umwelt, soziales Leben mit Dorfverschönerung, Dorfgeschichte und Sportangeboten, die Bewahrung von Brauchtum und eventuell mit allen Vereinen des Ortes die Organisation eines jährlich stattfindenden Dorffestes auf die Fahnen geschrieben.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr