Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Engel lachen im 
April in Friedensdorf

Vorverkauf für Kammer-Musical beginnt Engel lachen im 
April in Friedensdorf

Wie war das eigentlich damals mit Martin Luther und seiner Katharina? Die Liebesgeschichte zwischen der „entlaufenen Nonne“ und dem Reformator ist Gegenstand des Musicals „Wenn Engel lachen…“, das am Samstag, 29. April, in der evangelischen Kirche in Friedensdorf auf Einladung der Frauenarbeit im Evangelischen Dekanat Biedenkopf-Gladenbach aufgeführt wird.

Voriger Artikel
Das Untergeschoss ist komplett saniert
Nächster Artikel
Lahnlust steht vor einem Neuanfang

Das Musical „Wenn Engel lachen…“ mit Miriam Küllmer-Vogt kommt am 29. April nach Friedensdorf.

Quelle: Sören-Helge Zaschke

Friedensdorf. Wittenberg, im Jahr 1524: Die entlaufene Nonne Katharina von Bora hat sich unsterblich verliebt – in den Nürnberger Patriziersohn Hieronymus Baumgartner. Mutig bittet sie Professor Martin Luther, der Familie ihres Angebeteten einen Brief zu schreiben. Und der Reformator erklärt sich auch dazu bereit – wenn Katharina ihrerseits ein gutes Wort für ihn bei ihrer Freundin Ava einlegt. Miriam Küllmer-Vogt spielt in diesem „Reformatorischen Kammer-Musical“ die junge ­Katharina.

Eintrittskarten gibt es beim Evangelischen Dekanat im „Haus der Kirche und Diakonie“, Biedenkopf, Schulstraße 25, und im Regionalen Kirchenbüro „Kirche vor Ort“ in Battenfeld, Ringstraße 5, neben „Lidl“.

Reservierungen sind bis zum 28. April möglich unter Telefon 06452/9390305 oder ­E-Mail anna.ruettger.dek.biedenkopf@ekhn-net.de. Karten werden an der Abendkasse hinterlegt. Dafür sollten die Besteller ihren Namen, Wohnort und Telefon­nummer angeben sowie die ­gewünschte Anzahl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr