Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
75 Ferienspiel-Aktionen an 34 Tagen

„Sun & Action“ in Dautphetal 75 Ferienspiel-Aktionen an 34 Tagen

Die Programmhefte der Ferienspiele Dautphetal werden heute in den Schulen verteilt. Bis zum 22. Juni können sich 
Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren für einen oder mehrere der 75 Termine anmelden.

Voriger Artikel
Außergewöhnlicher Chor feiert Jubiläum
Nächster Artikel
Gastgeber zeigen sich heimatverbunden

Bei Temperaturen um die 25 Grad machte es den beiden Teilnehmerinnen an den Ferienspielen im vergangenen Jahr nichts aus, wenn sie vom Surfbrett aus mal baden gingen. Martina Kroh, die Herrin über die Dautphetaler Ferienspiele, freut sich über das neue Programm.

Quelle: Sascha Valentin

Dautphe. Wie in allen Jahren zuvor geht der Dank von Bürgermeister Bernd Schmidt an die Vereine, Verbände, Organisationen und Privatpersonen in der Gemeinde, die ein attraktives Ferienprogramm ermöglichen. Und natürlich auch an Martina Kroh, die neben ihrer Arbeit in der Gemeindeverwaltung alljährlich die Ferienspiele organisiert.

Kroh gibt wiederum die Blumen weiter: „Wir sind verwöhnt“, sagt sie, denn „die Veranstalter kommen auf uns zu.“ Kein Wunder also, dass das Programmheft „picke-packe-voll“ ist. 75 Programmpunkte fasst es, und weil manche erfahrungsgemäß so gefragt sind, dass gleich mehrere Termine angeboten werden, summiert sich das in den sechs Sommerferienwochen auf 87 Veranstaltungen.

„Einfach Klasse“, findet Kroh die Initiative der Vereine. Manche setzen ein Jahr aus, sind dann aber jetzt wieder dabei. Zum Beispiel der CVJM Dautphe, der in der Bundesliga Intercrosse spielt und diese Sportart bei den Ferienspielen anbietet. Oder auch das Bogenschießen mit dem Ferienspielteam.

Anmeldeschluss: 22. Juni, Passausgabe am 28./29. Juni

Neu im Angebot sind dagegen Mädchenfußball bei FSV Friedensdorf, das Angelnlernen beim Verein Waddelstruth, das Spielen auf der Mundharmonika, Bionik im Schulbiologiezentrum, „Ein Tag beim DRK Biedenkopf“ oder der Encaustic-Workshop mit Anne Goppold. Angebote wie eine Inliner-Tour mit Raphael Runzheimer gehen auf den vielfachen Wunsch der Ferienspielteilnehmer zurück.

350 Kinder waren es im vergangenen Jahr, die das Angebot nutzten und von rund 120 Betreuern angeleitet wurden. Etwas ganz Besonderes gibt es in diesem Jahr auch: ein inklusives Angebot. „Rund ums Rad“ heißt die Aktion der Radsportgemeinschaft Buchenau wieder, die diesmal aber mit Bewohnern des Lebenshilfewerkes Dautphe durchgeführt wird. Fortgesetzt wird auch der Dance-Workshop, diesmal unter der neuen Leiterin Julia Schmidt.

Welche Angebote sich die vermutlich wieder rund 350 Kinder auch aussuchen: Sie sollten eine Rangliste erstellen. Der Anmeldebogen dazu ist im Programmheft enthalten und muss bis zum 22. Juni in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.

Einige Veranstaltungen kosten extra

Ein Computerprogramm lost die Teilnehmer an den Angeboten aus. Nach dem Auswahlverfahren werden die freigebliebenen Plätze 
bekannt gegeben, sodass auch diese noch von Interessenten gebucht werden können. Die Ferienpässe mit den eingetragenen Veranstaltungen sind am Mittwoch und Donnerstag, 28./29. Juni, an der Gemeindekasse abzuholen.

Während die Teilnahme an vielen Veranstaltungen im Ferienpass-Preis von 2,50 Euro enthalten ist, wird für einige eine zusätzliche Gebühr ab einem Euro erhoben, insbesondere wenn es um Fahrten geht, zum Beispiel zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe oder zum Spieltag auf die Sackpfeife.

Wie in den vergangenen Jahren ist auch diesmal die Kinderbetreuung an vier der sechs Sommerferienwochen in den Grundschulen in Buchenau und Holzhausen sowie durch das 
Ferienspielteam vorgesehen.

Das Ferienspiel-Programm kann auch unter www.dautphetal.de auf der Homepage der 
Gemeinde eingesehen werden.

von Gianfranco Fain

Programm

 1. Juli: Jugendverkehrsschule, Häkelspaß, Rund um‘s Pferd, Intercrosse.

4. Juli: Waldsafari, Häkelspaß, Rätselhafte Schatzsuche, Mädchenfußball, Luftgewehrschießen.

5. Juli: DFB-Fußballabzeichen, Naturdetektive, Der Fuchs im Wald, Handball-Schnuppertraining.

8. und 9. Juli: Angeln.

10. Juli: Spielen auf der Mundharmonika, Bionik.

11. Juli: Tennis, Jiu-Jitsu, Sportabzeichen.

12. Juli: Bastelnachmittag.

13. Juli: Tennis, Geocaching, Sportabzeichen, Bastelnachmittag.

14. Juli: „Wie sauber sind unsere Bäche?“

15. Juli: „Rund um‘s Rad“.

17. Juli: Kochen, Kirchenfreizeit (bis 21. Juli).

18. Juli: Tennis, Sportabzeichen, Kochen, Klettergarten, Ferienspielreporter, Dance-Workshop.

19. Juli: Karl-May-Festspiele in Elspe.

20. Juli: Tennis, Sportabzeichen.

21. Juli: Reiten und spielen mit Pferden.

24. Juli: Filzen.

25. Juli: Dance-Workshop, Fort Fun, Sportabzeichen.

26. Juli: „Rund um die Biene“.

27. Juli: „Reiten und spielen mit Pferden“, Sportabzeichen.

28. Juli: Einführung in die Astronomie.

29. Juli: Kombächer Posträuber, Inliner-Training, Trampolinturnen.

31. Juli: Nisthilfen für Insekten.

1. August: „Ein Tag beim DRK“, Encaustic-Workshop, Bionik, Mädchenfußball.

2. August: Sackpfeife.

3. August: „Mit allen Sinnen den Wald erkunden“, Encaustic-Workshop.

4. August: „Das Leben im Teich“, Inliner-Tour.

5. August: Vogelpark Herborn.

5./6. August: Kajak-Wochenende.

7. August: Geocaching, Intercrosse.

8. August: Bogenschießen.

9. August: Waldsafari, Intercrosse.

10. August: „Das Leben im Teich“.

11. August: Kinderchemikum.

12. August: Tretcarturnier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr