Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht Verkehrsrowdy

Überholmanöver Polizei sucht Verkehrsrowdy

Nach einem verbotenen und darüber hinaus gefährlichen Fahrmanöver auf der Bundesstraße 62 sucht die Polizei Biedenkopf nach Zeugen.

Voriger Artikel
Mark Noll ist neuer Bürgeroberst
Nächster Artikel
Angelika Löber kämpft um SPD-Direktmandat

Die Polizei bitten um Hinweise auf einen Autofahrer, der bei der Carlshütte beinahe einen Unfall provoziert hätte. Foto: Thorsten Richter

Quelle: Thorsten Richter

Dautphetal. Zwischen Buchenau und Dautphetal überholte ein Unbekannter in einem grauen Mazda CX 5 trotz Überholverbots, einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Kilometer pro Stunde und trotz Gegenverkehrs in einem Zuge zwei Personen- und einen Lastkraftwagen.

Der Fahrer startete das Überholmanöver in der langen Kurve der B 62 kurz hinter dem Abzweig zur Carlshütte. Der 23 Jahre alte Fahrer eines entgegenkommenden Alfa Romeo verhinderte durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver bis in den Grünstreifen einen Frontalzusammenstoß.

Der Mazda geriet beim Einscheren offenbar ebenfalls leicht ins Schleudern. Der noch unbekannte Fahrer konnte den Wagen aber stabilisieren und fuhr weiter. Am Alfa entstand ein leichter Schaden. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, 25. Januar, um 15.15 Uhr, wie die Polizei erst jetzt berichtete.

Hinweise, insbesondere durch die Fahrer der überholten Fahrzeuge, nimmt die Polizei Biedenkopf entgegen unter der Telefonnummer 06461/92950.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr