Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Wo das Kalb um die Ecke schaut

Neue Tafel am Ortseingang Silberg Wo das Kalb um die Ecke schaut

Für einen optisch 
einladenden Willkommensgruß an der Zufahrt zum Dorf zeichnen auf Initiative des Ortsbeirates drei heimische Unternehmer verantwortlich.

Voriger Artikel
Parkplatzbau auf Abstellgleis
Nächster Artikel
Ärzte werben: Mit oder ohne Geld?

Freuen sich über die neue Ortseingangs-Tafel, die nun die Einfahrt in den Dautphetaler Ortsteil aus Richtung Hommertshausen schmückt (von links): Harald Velte, Stefan Schreiber, Ansger Lupp und Joachim Pohl.

Quelle: Sascha Valentin

Silberg. Wenn Ferkel um die Wette wetzen, ein Schmied das Eisen bearbeitet, solange­ es noch heiß ist, oder eine Kuh Bingo macht, indem sie ihren Fladen an die richtige Stelle legt, dann findet in Silberg zum sechsten Mal der Bauernmarkt statt. Doch das ist nicht alles. Wie es zu einem richtigen Markt gehört, sind auch Waren des alltäglichen Lebens im Angebot.

Rund 50 Anbieter werden am 25. Juni ihre Stände auf und um den Festplatz des Dautphetaler Ortsteils herum aufbauen und an diesem Sonntag den erwarteten Tausenden Besuchern von 10 bis 18 Uhr ihre Waren anbieten. Von Küchenartikeln über Kaninchen bis zu Hühnern für Zucht oder Speisekarte ist dann fast alles zu haben.

Auch für weitere Unterhaltung ist gesorgt. Neben Ferkelrennen und Kuh-Roulette gibt es Vorführung mit Greifvögeln und Kaltblütern, die Holzstämme ziehen sowie zahlreiche weitere Attraktionen für Jung und Alt. Und für die kleinen Gäste gibt es einen Streichelzoo.

Spenden ermöglichen Schild

Veranstalter ist wie in jedem Jahr die Interessengemeinschaft Bauernmarkt, in der rund zehn Mitglieder in die Organisation des Kleintier- und Bauernmarktes involviert sind. Die freuen sich nun auch über eine Initiative des Ortsbeirates, die zu einer neuen Tafel am Ortseingang führte. Nachdem das Vorgängermodell seinem Alter und der Witterung Tribut zollen musste, sorgte der Ortsbeirat für Ersatz.

Für die Herstellung des neuen Willkommensschildes fanden die Ortsbeiratsmitglieder Unter­stützung bei drei Spendern. „Wir haben bei ortsansässigen Firmen gefragt, ob sie unser Anliegen unterstützen wollen“, berichtet Ortsvorsteher Harald Velte. Damit stießen sie auf offene Ohren: Mike Müller aus Hommertshausen machte ihnen einen guten Preis für die Holzkonstruktion, Stefan Schreiber übernahm die Dacheindeckung des Schildes und Ansger Lupp dessen Bedruckung. Durch ihr Zusammenspiel hätten es die drei ermöglicht, schnell wieder ein neues Ortseingangsschild zu bekommen, sagte Velte.

Einen Dank sprach er auch der Burschenschaft aus, deren Mitglieder die Tafel aufstellten. Die Silberger Vereine nutzen die Tafel unter anderem, um auf Veranstaltungen hinzuweisen. Am Ortseingang aus Richtung Hommertshausen ist darauf nun der aktuelle Hinweis auf den sechsten Kleintier- und Bauernmarkt am 25. Juni zu sehen. Anmeldungen für Stände telefonisch bei Dirk Weber unter 06468/1548.

von Gianfranco Fain
 und Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr