Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 1 ° heiter

Navigation:
Unbekannte
 treiben ihr Unwesen

Mehrere Straftaten in Daupthetal Unbekannte
 treiben ihr Unwesen

Am Wochenende gab es in Dautphetal eine ganze Reihe von Straftaten: Vom Missbrauch von Notrufen, über Sachbeschädigungen bis hin zu verschiedenen Einbrüchen. Ob die Taten zusammenhängen, steht nicht fest.

Voriger Artikel
Deutsche U-23-Meisterschaft in Dautphe
Nächster Artikel
Wolfgruben löst Spielgemeinschaft auf

Die Polizei in Dautphetal hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun.

Quelle: Arno Bachert / pixelio.de

Dautphetal. Am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr wurde festgestellt, dass an der Landstraße 3042 zwischen Hommertshausen und Mornshausen/D. mehrere Leitpfosten fehlten. Sieben Pfosten fand die Polizei im angrenzenden Feld. Einen Unfall schließt die Polizei aus.

Ob noch weitere Pfosten fehlen, steht bislang nicht fest. Hinweise auf den oder die Täter liegen bislang nicht vor. Ebenfalls gibt es bislang keine Erkenntnisse über etwaige gefährdete Verkehrsteilnehmer.

Im Lauf des Tages nahm die Polizei dann eine Anzeige ­
wegen Sachbeschädigungen an der Friedhofshalle in Hommertshausen in der Straße „An der Mittelwiese“ auf. Dort kam es zwischen Freitag auf Samstag zwischen 12 und 15 Uhr zur Zerstörung von Oberlichtern der Toilettentüren und weiteren acht Buntglasscheiben.

Luftgewehre und Gaspistole gestohlen

Eine weitere Sachbeschädigung ereignete sich ebenfalls von Freitag auf Samstag in der Verlängerung der Straße „Im Wiesengrund“ am Ortsrand von Hommertshausen. Dort durchtrennten Unbekannte drei Litzen des stromführenden Weidezauns. Die Pferde waren allerdings noch auf einer weiteren, abgetrennten Weide, sodass sie nicht außerhalb der Weide ­herumliefen.

Schließlich ermittelt die Polizei auch noch wegen mindestens zweier Einbrüche in Gartenhäuser in der Straße „Am Bürgerhaus“ und im Feld am Köll-Berg. Die Tatzeit dieser Einbrüche liegt höchstwahrscheinlich zwischen 17 Uhr am Samstag und 9.20 Uhr am Sonntag.

Ein dritter Einbruch in ein Gartenhaus in Hommertshausen war in der Feldgemarkung „In der Hisgrube“. Festgestellt wurde diese Tat am Sonntag um 10 Uhr. Der Einbruch kann aber auch schon früher erfolgt sein. Der Garten liegt an dem geteerten Verbindungsweg zwischen Hommertshausen und Holzhausen.

Aus dem aufgebrochenen Tresor in der Hütte stahl der Täter zwei Luftgewehre und eine Gaspistole. Zusätzlich fehlen ein Stromaggregat, eine Stihl-Kettensäge, ein großes Kofferradio und eine silberne „Powerbank“.

Hinweise zu diesen Taten nimmt die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461/92950 oder die Polizei Gladenbach, Telefon 06462/9168130 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr