Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Das Untergeschoss ist komplett saniert

Dorfgemeinschaftshaus Holzhausen Das Untergeschoss ist komplett saniert

Während in der oberen Etage des Bürgerhauses die Sanierung fortschreitet, ist die Basis erneuert. Mit den renovierten Räumen will die Gemeinde den Holzhäusern ein gastronomisches Angebot ermöglichen.

Voriger Artikel
Ab Montag ist B 453 wieder gesperrt
Nächster Artikel
Engel lachen im 
April in Friedensdorf

Noch ist die Küche kalt, doch Ortsvorsteher Hans Joachim Kramer (links) und Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt hoffen, bald einen neuen Pächter für die Gaststätte im Bürgerhaus Holzhausen zu finden.

Quelle: Gianfranco Fain

Holzhausen. In den 1970er Jahren gab es noch 12 bis 15 Gaststätten im Ort unterhalb des Hilsbergs, erinnert sich Ortsvorsteher Hans Joachim Kramer, heute gibt es nur eine und die sei nun mal nicht jedermanns Sache. Auch deshalb drängte der Ortsbeirat den Gemeindevorstand aktiv zu werden, schließlich solle der Ort attraktiv gehalten werden.

Die Überlegungen zur Erneuerung der Gastwirtschaft löste im März des vergangenen Jahres die Kündigung des Vertrages durch den Pächter der Gasträume aus. Die Gemeinde, die gerade das Bürgerhaus Schritt für Schritt saniert, sah sich mehr oder weniger unvorhergesehen damit konfrontiert, sich nun auch um den bisherigen Treffpunkt vieler Vereine des Ortes kümmern zu müssen.

„Es musste saniert werden, das war klar“, erklärt Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt bei der Präsentation der erneuerten Räume. Doch dies sollte mit Augenmaß geschehen, um die Kosten in einem überschaubaren Rahmen zu halten und auch um einem neuen Pächter noch Gestaltungsmöglichkeiten zu lassen. Einem Interessenten könne die Gemeinde nun Räume anbieten, die „neuen Pepp haben“, verdeutlicht
Schmidt.

2017 folgen Beleuchtung, Heizung, Fenster des Saales

Ende des vergangenen Jahres begann die energetische Sanierung für rund 25 000 Euro. Dafür wurden die Fenster, der Fußboden und die Wände und die Theke erneuert. Eine neue Beleuchtung erhellt den Gastraum, der nun Platz für rund 60 Gäste bietet, und wie die übrigen Wirtschaftsräume den Erfordernissen des heutigen Brandschutzes angepasst wurde.

Zudem entstanden aus der Kegelbahn ein Lager- und ein Technikraum. Die Toiletten wurden von denen des Bürgerhaus-Saals getrennt und sind jetzt auch barrierefrei gestaltet.
Eine Verbindung zum Saal des Bürgerhauses ist aber weiterhin vorhanden, wodurch bei großen Veranstaltungen die Gäste im bis zu 250 Personen fassenden großen Saal bewirtet werden können.
Im dortigen Obergeschoss stehen in diesem Jahr weitere Arbeiten an. Die Fenster werden ebenso erneuert wie die Beleuchtung des Saales. Zudem wird zukünftig eine Deckenstrahlheizung für eine wohlige Wärme im Saal sorgen.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr