Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Buchenauer bestehen auf Querungshilfe

Ortsbeirat Buchenauer bestehen auf Querungshilfe

Bereits mehrfach hat der Ortsbeirat Buchenau in den vergangenen Jahren gefordert, im oberen Teil der Ortsdurchfahrt in ­Höhe der Geschäfte eine Querungshilfe auf der Fahrbahn anzubringen.

Voriger Artikel
Vier Jahre Haft für Messerstecher
Nächster Artikel
Lea ist das Gesicht des Projekts

Der Ortsbeirat von Buchenau setzt sich weiter für eine Querungshilfe im Bereich der neuen Geschäfte ein. Das Fußgängeraufkommen werde hier künftig zunehmen, glaubt er.

Quelle: Sascha Valentin

Buchenau. Bislang wurde der Wunsch aufgrund des nicht ausreichenden Fußgängeraufkommens in diesem Bereich abgelehnt. Dennoch hat der Ortsbeirat die Forderung in seiner jüngsten Sitzung erneuert. Mittlerweile befinde sich dort nicht mehr nur ein Blumenladen, sondern es wurde auch ein Bankautomat der Sparkasse dort aufgestellt und demnächst wird eine Bäckerei eröffnet. Das alles trage zu einem steigenden Fußgängeraufkommen in dem Bereich bei, stellte Ortsvorsteher Andreas Feußner fest.

Ein entsprechender Antrag an die Gemeinde, noch einmal bei der Straßenverkehrsbehörde des Kreises auf eine Querungshilfe zu drängen, sei jedoch abgelehnt worden, teilte er mit. Die Begründung: Es sei nicht zu erkennen, dass sich die Zahlen gegenüber der letzten Zählung deutlich geändert haben. Deswegen regt der Ortsbeirat an, im kommenden Frühjahr noch einmal eine Verkehrszählung zu machen – dann, wenn auch die Bäckerei eröffnet habe.

Weiter fordert das Gremium, die Parksituation in dem betreffenden Bereich so zu ändern, wie sie einige hundert Meter weiter Richtung Dorfmitte in Höhe der Filiale der VR Bank geregelt ist. Dort gilt eine Beschränkung der Parkdauer auf eine Stunde, während derzeit im Bereich der Geschäfte unbegrenztes Parken erlaubt ist. Damit es dort aber keine Dauerparker gibt und den Kunden Parkplätze zur Verfügung stehen, wenn sie einkaufen oder den Bankautomaten nutzen wollen, sollte auch hier die Zeit für das Parken auf eine Stunde begrenzt werden, riet der Ortsbeirat.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr