Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Chef will Geld für Feuerwehreinsatz

Bad Endbach Chef will Geld für Feuerwehreinsatz

Zwischen einem Unternehmer und der Gemeinde Bad Endbach gibt es Streit um die Erstattung der Kosten bei Feuerwehreinsätzen.

Voriger Artikel
Walter Renneisen begeistert 100 Gäste
Nächster Artikel
Missbrauch: 45-Jähriger muss ins Gefängnis

Wenn Feuerwehrleute während ihrer Arbeitszeit für Einsätze von ihrer Arbeit freigestellt sind, ersetzt die Kommune als Träger des Brandschutzes dem Arbeitgeber die Kosten.

Quelle: Nadine Weigel

Bad Endbach. Ein Mitarbeiter von Klaus Fuchs, der in Hartenrod ein Elektrogeschäft betreibt, ist Feuerwehrmann und fährt – wenn er bei einem Kunden arbeitet – bei einem Alarm mit dem Firmenwagen zum Feuerwehrstützpunkt, um Hilfe zu leisten.

Als kleine Firma sei es nicht selbstverständlich, dass der Mitarbeiter bei einem Feuerwehreinsatz freigestellt werde, betont Fuchs. Den Ausfall, der ihm durch den Feuerwehreinsatz entsteht, wolle er ersetzt bekommen – nicht mehr und nicht weniger, sagt Fuchs.

Zu den drei jüngsten Einsätzen der Bad Endbacher Brandschützer – darunter auch das Abstreuen einer Ölspur – stellte Fuchs der Gemeinde allerdings Rechnungen für Verdienstausfall und Fahrtkosten, mit deren Höhe Bürgermeister Markus Schäfer nicht einverstanden ist. Ein entsprechendes Schreiben sei dem Unternehmer zugegangen, erklärt Schäfer

Derzeit werde geprüft, ob Fuchs Anspruch auf die von ihm gestellten Forderungen hat.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr hierzu lesen Sie am Mittwoch in der Hinterlandausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr