Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Buntes Jubiläumsfest am Kindergarten

110-jähriges Bestehen Buntes Jubiläumsfest am Kindergarten

Das Jubiläums- und Sommerfest des Kindergartens „Regenbogenfische“ stand unter dem Motto „Aus Fremden werden Freunde“.

Voriger Artikel
Hörgenuss klingt noch lange in den Ohren
Nächster Artikel
Ein stiller Zeuge misst den Lärm

Das Musical zum Thema „Aus Fremden werden Freunde“ endete mit einer Wolke aus Seifenblasen.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen des Kindergartens begannen mit einem Familiengottesdienst, den Pfarrer Jonathan Schwarz leitete und bei dem die Kindergartenkinder mitwirkten.

Danach begann das Programm rund um Kirche und Kindergarten. An verschiedenen Spiele­stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit testen oder Basteln. Eltern boten Kinderschminken an und verkauften Lose für die Tombola, die sie selbst zusammengestellt hatten.

Die Aufführung des Musicals, das die Erzieherinnen mit den Kindern eingeübt hatten, mit dem Titel „Aus Fremden werden Freunde“ gehörte zu den Höhepunkten des Festes und Eltern unterstützten die Kinder musikalisch. In kindlich verständlicher Form erzählte das Musical von den Unterschieden, die es zu überwinden gilt, damit Freundschaften geschlossen werden können. Das Musical endete mit einem Reigen bunter Seifenblasen, an dem Kinder und Eltern viel Spaß hatten.

Bildergalerie aus mehr als 100 Jahren fesselt die Besucher

Kindergartenleiterin Cornelia Wagner bedankte sich bei den Elternbeiräten und den Eltern beider Kindergärten für ihre engagierte Mitarbeit bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Sommerfestes.

Im Kindergarten gab es eine Bildergalerie von den Kindergartenkindern aus mehr als 100 Jahren, die bei den Gästen auf großes Interesse stieß. Auf Infotafeln konnten die Besucher lesen, dass auf Wunsch von Eltern am 23. Januar 1896 die Kleinkinderschule in Lohra gegründet wurde. Bis Ostern besuchten im Ganzen 60 Kinder die Schule, die von einer Schwester Martha Boländer betreut wurden.

Am 23. Juli 1905 wurde der Kindergartenneubau in der Schulstraße eingeweiht. Seit 2013 gelten der Kindergarten in der Schulstraße und der Neubau in der Konrad-Gaul-Straße als ein evangelischer Kindergarten mit zwei Standorten und 2014 bekam der Lohraer Kindergarten den Namen „Regenbogenfische“, erzählte Cornelia Wagner im Gespräch.

Lydia Willershausen und Dora Bodenbender haben beide einmal im Lohraer Kindergarten gearbeitet und erzählten über den Kindergartenalin früheren Zeiten. Auch bei vielen Gästen wurden beim Anblick der Bilder Erinnerungen an ehemalige Kindergärtnerinnen, ihre eigene Zeit im Kindergarten oder die ihrer heute längst erwachsenen Kinder geweckt.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr