Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Büsche und Böschung brennen bei Biedenkopf

Feuer Büsche und Böschung brennen bei Biedenkopf

Am Montag kam es an der alten Bundesstraße 62 zwischen Ludwigshütte und Biedenkopf aus bisher unbekannten Gründen zu einem Flächenbrand, der sich auf geschätzte 9.000 Quadratmeter ausdehnte.

Voriger Artikel
Autohändler muss jetzt hinter Gitter
Nächster Artikel
Bergwandergruppe ins Leben gerufen

Eine steile Böschung bei Biedenkopf brannte am Montagmittag lichterloh.

Quelle: Carolin Acker

Biedenkopf . Die Feuerwehren Biedenkopf, Wallau und Eckelshausen waren im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Gegen 12.40 Uhr meldete eine Anwohnerin der Ludwigshütte das Feuer. Ein 9-jähriger Junge hatte bei ihr geklingelt und auf große Flammen kurz vor dem Kreisel hingewiesen. Wie die Polizei mitteilt, brannte eine etwa 50 mal 100 Meter große Fläche lichterloh. Es brannte eine steile Böschung mit Wiese, Hecken- und Buschwerk. Das Feuer breitete sich schnell auf etwa 9000 Quadratmeter aus. Die Polizei musste die alte Bundesstraße zeitweilig voll sperren. Die Löscharbeiten zogen sich bis nach 15 Uhr hin. Hinweise auf die Brandursache liegen nicht vor. Der Junge selbst bestritt etwas mit der Brandentstehung zu tun zu haben. Er habe das Feuer lediglich gemeldet. Die Höhe des entstandenen Schadens steht nicht fest. Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an die Polizei Biedenkopf , Tel. 06461/92950.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuer

Montagmittag kam es an der alten Bundesstraße 62 zwischen Ludwigshütte und Biedenkopf aus bisher noch unbekannter Ursache zu einem Flächenbrand, der sich über schätzungsweise 9.000 Quadratmeter ausdehnte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr