Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Bürger wollen Wappen selbst malen

Sitzung des Ortsbeirats Bellnhausen Bürger wollen Wappen selbst malen

Die Verkehrssituation an der Landesstraße und die Umgestaltung des Dorfgemeinschaftshaus-Vorplatzes war bestimmendes Thema in der ersten Sitzung des Ortsbeirats Bellnhausen nach dessen Konstituierung.

Voriger Artikel
700 Fans feiern in Eisenhausen den „Wendler“
Nächster Artikel
Tierquäler gießt Chemikalien auf Katzen

Die Ortsbeiratsmitglieder möchten die Blumenbeete vor dem Dorfgemeinschaftshaus verkleinern, sodass dort zusätzliche Parkplätze entstehen können.

Quelle: Anita Ruprecht

Bellnhausen. Der stellvertretende Ortsvorsteher Walter Schäfer-Drösch berichtete von einer Verkehrsschau am 24. Mai. Bellnhausens Kinder müssen auf dem Weg zur Schulbushaltestelle die Landesstraße 3288 überqueren.

Die Verantwortlichen der Verkehrsschau wollen an drei Tagen Geschwindigkeitsmessungen an der Landesstraße im Ortsbereich Bellnhausen in Auftrag geben, eine Verkehrszählung veranlassen und befürworten das Aufstellen von Geschwindigkeits-Anzeigegeräten. Die Bushaltestelle an der Allna-Brücke wird von Schulbussen bisher nicht angefahren. Um zu dieser Haltestelle zu kommen, bräuchten viele Bellnhäuser Kinder die unübersichtliche Landesstraße nicht zu überqueren.

RNV-Vertreter hätten zugesichert, zu überprüfen, ob die Schulbusse zukünftig diese Haltestelle anfahren könnten, berichtete Schäfer-Drösch.

Am 17. Juni soll bei einem weiteren Termin mit dem Ordnungsamt der Stadt die Spiegel an der Landesstraße für alle Verkehrsteilnehmer optimal eingestellt werden, damit eine bessere Übersichtlichkeit gegeben ist, kündigte Schäfer-Drösch an.

In der Allna-Straße bildet eine Mauer die Uferbefestigung der Allna.

Sie ist marode, sodass sich Steine lockern und in den Bach fallen. Bauamt und Bauhof der Stadt sollten sich die Mauer anschauen und prüfen, ob Handlungsbedarf bestehe, sagte Ortsvorsteher Michael Thomas.

Die Blumenbeete vor dem Dorfgemeinschaftshaus sind pflegeintensiv. Durch eine Verkleinerung der Beete und Umgestaltung des Vorplatzes könnten mindestens drei zusätzliche Parkplätze am DGH entstehen, die dringend benötigt werden, weil am DGH nur wenige Parkmöglichkeiten bestehen.

Falls die Stadt das Baumaterial zur Verfügung stellen würde, könnten Vereinsvertreter und Bürger aus Bellnhausen die Umgestaltung vornehmen, sind sich die Ortsbeiratsmitglieder sicher.

Zunächst wolle der Ortsbeirat das Gespräch mit den Vereinsvertretern führen und dann Pläne für die Neugestaltung des Platzes erstellen, schlug Michael Thomas vor.

Die Ortsbeiratsmitglieder möchten die kahlen Wände im Saal des Dorfgemeinschaftshauses mit dem Dorfwappen und dem neuen Dorf-Logo verschönern.

Dafür suchen sie zeichnerisch begabte Mitbürger, die Wappen und Logo nach Vorlage malen können.

Die benötigten Materialien will der Ortsbeirat aus seinen Verfügungsmitteln zahlen. Die Freiwillige Feuerwehr Bellnhausen feiert nächstes Jahr ihr 75-jähriges Bestehen mit einem Höfefest vom 15. bis 17. Juni 2012 auf vier Bellnhäuser Höfen. Intention des Festausschusses sei es, ein Fest der Feuerwehr gemeinsam mit der Dorfbevölkerung zu feiern, erläuterte Schäfer-Drösch.

Für das Feuerwehr-Jubiläum wurde ein neues Dorf-Logo entworfen, das auch nach den Jubiläumsfeierlichkeiten noch für das Dorf stehen soll und schon jetzt die Internetseite des Dorfes www.bellnhausen.com schmückt.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr