Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Ohne Führerschein im Nebel verirrt

Totalschaden Ohne Führerschein im Nebel verirrt

Kurz vor Mitternacht schepperte es am Kreisverkehr in Breidenbach. Der Fahrer eines Kombi hatte den wohl im dichten Nebel zu spät gesehen.

Voriger Artikel
Breidenbach gehört jetzt zum Naturpark
Nächster Artikel
„Umgesetzt, was wir schon leben“

Im dichten Nebel übersah ein 41-Jähriger den Kreisverkehr in Breidenbach.

Quelle: pixabay

Breidenbach. Ohne Führerschein fuhr der 41-Jährige den Renault-Kombi mit drei weiteren Personen kurz vor Mitternacht auf der B253 von Breidenstein in Richtung Breidenbach. Offenbar viel zu spät bemerkte er Dienstagabend den Kreisverkehr im dichten Nebel und kam nach rechts von der Straße ab. Durch die Wucht riss er Teile der rechten Schutzplanke aus der Verankerung, rutschte dann einen kurzen, aber steilen Hang hinunter und landete in einem Metallzaun.

Vier Verletzte und ein Totalschaden

Neben dem Fahrer aus Lindlar erlitten die drei Mitfahrer aus Lindlar und Vöhl (34, 19 und 16 Jahre alt) Prellungen am ganzen Körper. Ein Rettungswagen brachte die ansprechbaren Insassen in umliegende Krankenhäuser. An der Planke und am Zaun entstand ein Schaden von mindestens 3.500 Euro, am Renault des Fahrzeugführers sind es mindestens 10.000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr