Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kutschen sausen über die Piste

Pferdeschau Kutschen sausen über die Piste

Ein abwechslungsreiches Programm erlebten Pferdefreunde auf dem Fußballplatz „Am Bornbach“.

Voriger Artikel
Strafe erhöht sich von 600 auf 1000 Euro
Nächster Artikel
Schule ade: Zeugnisse für Abschlussklasse

Eine junge Zuschauerin verfolgt das Kutschenrennen.

Quelle: Lara-Janica Schmidt

Wolzhausen. Beeindruckende­ Parcoursritte sowie ein- und zweispännige Kutschen in Aktion – das gab es bei bestem Wetter zu sehen.

Zunächst stand eine entspannte Kutschenausfahrt in Richtung der neuen Windräder an, und zwar ohne eine Bewertung. Nach der Mittagspause ging es richtig los: Neun Fahrer traten mit ihren Kutschen auf einem Parcours gegeneinander an, sowohl kleine als auch große Kutschen, Ein- und Zweispänner. Der Kaltblutverein Hessen sowie der Reit- und Fahrverein Dillenburg waren die Veranstalter. Als Kommentator an diesem sonnigen Tag fungierte der Vorsitzende beider Vereine, Stefan Schwarz aus Niedereisenhausen.

Gegen Nachmittag fanden sich vermehrt Zuschauer ein. Die Kutschenführer bewältigten den Parcours und die Hindernisse mit Bravour. Für ihre Darbietungen erhielten sie viel Applaus. Zudem stellten sich zehn Reiterinnen ebenfalls dem Parcoursreiten. Jenny Kunz und Stefan Schwarz übernahmen die Siegerehrung. Bei den Kutschenführern konnte sich Frank Schmidt (Schmitten) über den ersten Platz freuen, gefolgt von Joachim Müller (Hüttenberg) und Angelika Samel (Lixfeld). Bei den Reitern verbuchte Heike Schneider (Wallau) mit 180 Punkten den Sieg für sich. Zweite wurde Regina Schneider (Wetter, 172), knapp gefolgt von Verena Beeken-Schneider (Sterzhausen, 168).

Pferde im Ferienprogramm

Für die jungen Besucher gab es ein Angebot von der pädagogischen Kinderreitschule­ in Bottenhorn, die mit liebevoll gebastelten Papierpferden ­sowie Steckenpferdreiten warb. Interessierte konnten sich vor Ort außerdem über ein vielseitiges Ferienprogramm informieren, das Nora Schmidt anbietet. Die Kinder hatten sichtlich großen Spaß an den Aktionen und Angeboten. Für Essen und Getränke war gesorgt. Der Dorfverein Wolzhausen bot unter anderem herzhafte Würstchen und über dem Feuer gebackene Waffeln an.

Gegen Ende der Veranstaltung stand ein besonderes Glanzlicht auf dem Programm: eine­ faszinierende Show, die unter­ dem Thema „Fluch der Karibik“ stand. Mit dieser Pferdeshow zeigte Susanne Losert aus Breidenstein, was der neunjährige „Killarney“ alles kann. Der Traber beeindruckte nicht nur mit seiner Bemalung, sondern auch mit dem einen oder anderen Kunststück.

„Eine wirklich gelungene Premiere. Alles hat wunderbar geklappt, und ich habe ausnahmslos positives Feedback von den Teilnehmern und Gästen bekommen“, sagte­ die Wolzhäuserin Julia Meier, die an der Organisation beteiligt war. Sie freute sich darüber, dass der Dorfverein so aktiv eingebunden war, obwohl er „mit Pferden eigentlich gar nichts zu tun“ hat. Fazit: ein gelungenes Sommer-Event mit großem Unterhaltungswert für alle Besucher, das sicherlich aufgrund des positiven Verlaufs eine Wiederholung finden wird.

von Lara-Janica Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr