Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Blütenmeer kündigt den Frühling an

Blumenmarkt Blütenmeer kündigt den Frühling an

Am Samstag, 19. März, findet der traditionelle Blumenmarkt auf dem Gladenbacher Marktplatz statt. Bis 16 Uhr sind die Geschäfte geöffnet.

Voriger Artikel
TV Lohra will Gemeinschaftsgefühl stärken
Nächster Artikel
Neuer Wohnraum entsteht

Am Samstag können sich die Besucher des Blumenmarktes entweder an der Blütenpracht erfreuen oder sich mit Pflanzen für Haus und Garten eindecken.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Zum 16. Mal verwandelt der Gewerbeverein Gladenbach in Zusammenarbeit mit der Bellnhäuser Gärtnerei Kurz den Marktplatz in ein buntes Blumenmeer.

Die Fläche rund um den Brunnen ist bedeckt mit hunderten blühender Blumen. Eine Augenweide werden die bunten Stiefmütterchen, die Hornfeilchen, die Schneeglöckchen, Tulpen, Hortensien, Geranien und Hyazinthen sein. Gelb, Orange, Lila, Blau und Rot sind die tragenden Farben, in die der Marktplatz am Samstag getaucht ist. Die bunten Frühlingsboten kündigen die wärmeren Tage an.

Im vergangenen Jahr trotzten Aussteller und Besucher den kühlen Temperaturen und dem Schneefall. Am Samstag ist zwar nicht mit Sonnenschein, dafür aber mit milden Temperaturen zu rechen. Laut Meteorologen ist es in Gladenbach bis zum Nachmittag wolkig, das Thermometer steigt auf bis zu sieben Grad. Also gute Voraussetzungen für den Markttag unter freiem Himmel.

Außer dem Blumenangebot haben die zahlreichen Händler auch diverse andere Offerten im Gepäck. Angeboten werden unter anderem Schnäpse, Imkereiprodukte, Gartengeräte, Hochbeete sowie Eier und Kartoffeln aus der Region.

Blumentöpfe werden im Kindergarten verziert

Die Schulgarten-AG der Europaschule wird – wie im Vorjahr – Samen aus ­eigener Zucht zum Verkauf anbieten und der Kindergarten Runzhausen wird bepflanzte Blumentöpfe verkaufen, deren Erlös der Einrichtung zugute kommt. Anfang der Woche waren die fleißigen Kindergartenkinder bereits im Einsatz, um die Vorbereitungen für ihren großen Verkaufstag zu treffen.

Im jährlichen Wechsel stattet der Gewerbeverein die Kindergärten in der Stadt nämlich mit kleinen Blumentöpfen aus, die die Kinder verzieren und bepflanzen und anschließend auf dem Markt verkaufen, um so den Etat des Kindergartens aufzubessern.

Für die Mitarbeiter der Gärtnerei Kurz beginnt am Samstag der Arbeitstag in aller Frühe. In den Morgenstunden dekorieren sie den Marktplatz, der als Blumenteppich zum Verweilen und zum Bummeln einladen soll. Der Familienbetrieb wird neben den klassischen Frühlingsblühern auch Stauden und Kräuter ausstellen sowie ­Dekoratives für Haus und Garten.

Lutz Schmidt bietet Käsespezialitäten und die Blaumühle aus Erdhausen hat frisches Backhausbrot im Angebot. Zudem haben die Fachgeschäfte des Gewerbevereins bis 16 Uhr geöffnet.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr