Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bioladen sichert Grundversorgung

Karola‘s Brotlädchen Bioladen sichert Grundversorgung

Ortsvorsteher Uwe 
Wohnrade ist erleichtert. Die drohende Schließung des einzigen Lebensmittelladens in Hommertshausen ist abgewendet.

Voriger Artikel
Winterliches Wunderland
Nächster Artikel
Einbrüche finanzieren Spiele

Die drohende Schließung ist abgewendet. Der einzige Lebensmittelladen in Hommertshausen besteht weiterhin.

Quelle: Gianfranco Fain

Hommertshausen. Die Öffnungszeiten sind immer noch etwas für Frühaufsteher, doch die Hommertshäuser und auch einige Silberger dürften erleichtert sein.

Karola‘s Brotlädchen besteht weiter und versorgt die Bürger der beiden Dautphetaler Ortsteile bis auf sonntags täglich ab 5.30 Uhr bis 10.30 beziehungsweise 11 Uhr am Samstag mit Backwaren von Leinweber aus Holzhausen, mit Fleischwaren von Flebel aus Mornshausen und dem Sortiment von Müllers Bio- und Naturkostladen in Biedenkopf.

Dessen Inhaber, Kevin Müller, ist derjenige, der Karola‘s Brötchenladen am Leben erhält. Erfahren von der Vakanz in Hommertshausen hat der Biedenkopfer aus der Zeitung.

Ortsvorsteher begeistert

In einem Artikel berichtete die OP aus einer Ortsbeiratssitzung über die bevorstehende Schließung und die Aktivitäten des Gremiums, um die Grundversorgung im Ort durch den einzigen Lebensmittelladen aufrecht zu erhalten. Müller nahm Kontakt mit dem Vermieter auf und betreibt den Laden seit dem 1. Oktober, wobei ihn seine
 Eltern unterstützen.

Ein entscheidender Faktor sei der Wunsch älterer Bürger gewesen, weiterhin im Ort einkaufen zu können. Über den Kundenzuspruch kann sich Müller offenbar nicht beschweren. „Wir wollen den Laden weiterbetreiben“, sagt er nach rund zwei Wochen Betriebserfahrung.

Ortsvorsteher Uwe Wohnrade ist natürlich über den nahtlosen Übergang glücklich. „Das ist super!“, sagt er. Es sei wichtig gewesen, dass es ohne Schließung weiterging. Hätten sich die Kunden erst einmal umorientiert, wäre es schwieriger geworden den Laden, erneut zu vermieten, glaubt der Ortsvorsteher.

Nun könnten sich die Hommertshäuser und auch viele 
Silberger wie gewohnt in Karola‘s Brotlädchen morgens für ihr Frühstück eindecken. Die Grundversorgung ist gesichert, stellten Wohnrade und auch Michael Schmidt vom Ortsbeirat erleichtert fest.

Die Geschäftsräume würden auf jeden Fall weiter zur Verfügung stehen. Deren Besitzer war sogar an den Ortsbeirat herangetreten und hatte nachgefragt, ob dieser keine Idee habe, wer die Räume weiter nutzen könnte.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr