Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Biedenkopfer rennen, schwitzen und feiern

Stadtfest Biedenkopfer rennen, schwitzen und feiern

Nach zwei Jahren feierte Biedenkopf wieder Stadtfest: Die Besucher erlebten ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm - von verträumten Stelzenläufern bis zur Discoparty.

Voriger Artikel
Scheune wird zum Flammen-Meer
Nächster Artikel
Schulterschluss zwischen Bus und Bahn

Peter Lack legte beim Stadtfest Biedenkopf auf.

Quelle: Benedikt Bernshausen

Biedenkopf. Drei Tage feierte Biedenkopf Stadtfest. Rund um den Marktplatz gab‘s ein Jahrmarkt mit Buden und Fahrgeschäften. Als besondere Attraktion drehte sich ein Riesenrad über die Dächer der Stadt. Am Freitag hatte Biedenkopfs Erster Stadtrat Jürgen Schneider das Treiben mit dem symbolischen Fassanstich eröffnet. „Feiert schön miteinander“, rief Schneider - und die Biedenkopfer befolgten den Rat bei bestem Sommerwetter:

Krammarkt, Stadtlauf, Diskoparty - ein vielfältiges Programm sorgte für Unterhaltung beim Stadtfest in Biedenkopf.

Zur Bildergalerie

Tausende kamen an den drei Festtagen in die Lahnstadt, genossen das Musikprogramm auf den Bühnen, auf denen unter anderem Side of Soul um Frontmann Carsten Wenzel oder die Bobtowncats, die vier bekannten Rock´n´Roll-Cousins aus Lahntal, spielten. Höhepunkt war die nächtliche Disco-Party mit HR3-DJ Peter Lack auf dem Marktplatz. Doch bevor die Partyhungrigen am Samstag zur Musik tanzten, spurteten am Nachmittag mehr als 250 Läuferinnen und Läufer beim Stadtlauf zwischen Buden und Karussells durch die Innenstadt.

Der Sonntag lockte ab den Mittagsstunden als ein Fest für die ganze Familie: Die Geschäfte öffneten, in die Nebenstraßen gab‘s einen Krammarkt sowie Aktionskünstler, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk gaben Einblicke in ihre Arbeit. Auf den Bühnen spielten im Wechsel regionale Jazz- und Bluesformationen und buntkostümierte Stelzenläufer verzauberten die Besucher.

von Benedikt Bernshausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr