Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ortsbeirat fordert durchgängig Tempo 30

Verkehrsberuhigung in Kombach Ortsbeirat fordert durchgängig Tempo 30

Die Kombacher Bürgervertreter plädieren für eine eine durchgängige Geschwindigkeitsbegrenzung im Ort.

Voriger Artikel
Laiendarsteller für Musical gesucht
Nächster Artikel
Biedenkopf: Mehr Licht kostet 1,6 Millionen

Der Ortsbeirat Kombachs wünscht sich eine Verkehrsberuhigung.

Quelle: Helene Souza / pixelio.de

Kombach. Der Ortsbeirat hat in seiner jüngsten Sitzung für ein Tempolimit von 30 Stundenkilometer auf allen Ortsstraßen plädiert. Eine entsprechende Initiative gebe es derzeit auch in der Stadtverordnetenversammlung, betonte Ortsvorsteher ­Michael Blöcher-Ortmüller.

Eine Tempobeschränkung innerhalb der Ortslage sei schon länger ein Wunsch des Ortsbeirats gewesen, stellte auch Sandra Lieb fest. Wobei sie auch Zweifel daran hegt, ob dies etwas am Verhalten der Autofahrer ändert. Denn viele hielten sich gar nicht an die vorgeschriebenen Tempolimits, gab sie zu bedenken.

Ein weiteres Verkehrsproblem sieht Blöcher-Ortmüller an der Mündung der Buchenauer Straße auf die Ortsdurchfahrt (Am Forsthaus). Besonders im Schulbusverkehr sei dort so wenig Platz, dass die Busse teilweise nur haarscharf an der Hauswand vorbeischrammten. Hinzu komme, dass es dort keine Gehwege gebe, was die Situation gerade für Kinder, die zu der Bushaltestelle gingen, sehr ­gefährlich mache.

Viel Gestaltungsspielraum gibt es in diesem Bereich allerdings nicht, wie Werner Platt feststellte. Das Problem könnte lediglich ein wenig entschärft werden, wenn ein Teil der Mauer auf der einen Straßenseite entfernt würde, sodass die Busse dort mehr Platz zum Abbiegen haben.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr