Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Biedenkopfer wollen weitere Bänke aufstellen

Ortsbeirat Biedenkopfer wollen weitere Bänke aufstellen

Einige Ruhe­bänke möchte der Biedenkopfer Ortsbeirat für die Kernstadt anschaffen.

Voriger Artikel
„Sonny Boys“ betreten die große Bühne
Nächster Artikel
Zoff um Absage des Weihnachtsmarktes

Zwei Bänke wurden in der Kernsstadt jüngst schon aufgestellt, weitere sollen laut Ortsbeirat folgen.

Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Biedenkopf. Das Gremium hat in seiner jüngsten Sitzung über die Verwendung der diesjährigen Ortsbeiratsmittel beraten. Rund 3500 Euro stehen dem Kernstadt-Ortsbeirat jährlich zur Verfügung, erklärte Ortsvorsteher Heinz Olbert (BB).

Mit einem Teil des Geldes hat das Gremium im laufenden Jahr unter anderem schon zwei Bänke am Schloss aufgestellt. ­Außerdem hat der Ortsbeirat Pflegearbeiten in öffentlichen Anlagen unterstützt, die die Gruppe „PuR – Pensionäre und Rentner“ für die Allgemeinheit erledigt. Die Gruppe „PuR“ kümmert sich unter anderem um die Pflege des Tretbeckens am Kottenbach.

Mit dem für 2017 verbleibenden Geld will der Ortsbeirat nun noch einen Fahrradständer für das Lahnauenbad kaufen. ­Außerdem spricht das Gremium über die Finanzierung weiterer Ruhebänke.

Ortsvorsteher Olbert betonte­ in der Sitzung, dass der Ortsbeirat seine Mittel nur für Anschaffungen und Projekte verwenden darf, die der Allgemeinheit zugute kommen. Finanziert der Ortsbeirat Anschaffungen, müssten diese also für die Allgemeinheit frei zugänglich sein. Einzelne Vereine dürfe der Ortsbeirat hingegen nicht fördern.

von Susan Abbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr