Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Musiker seit Rückkehr zu G 9

Jugendorchester der Lahntalschule Mehr Musiker seit Rückkehr zu G 9

Am 16. Februar kommen in Biedenkopf Orchester und Chöre aus verschiedenen Schulen im Landkreis zum Aktionstag „Schulen in Hessen musizieren“ zusammen. Die Lahntalschüler sind vorbereitet.

Voriger Artikel
Feuerwehrnachwuchs baut Nistkästen
Nächster Artikel
Kunst als Beruf oder Berufung?

Angeleitet von Oberstufenschülern proben Jugendorchester-Mitglieder getrennt nach Instrumenten in Kleingruppen.

Quelle: Sascha Valentin

Biedenkopf. Die Orchestermusiker der Lahntalschule Biedenkopf (LTS) haben eigens mehrere Probentage im Freizeitheim „Haus Bergfried“ in Hartenrod eingelegt.

Die musikalischen Probentage in Hartenrod zu Beginn des Jahres hätten bereits Tradition, sagt Jugendorchester-Leiterin Bianca Nassauer. Seit mehr als 20 Jahren fahre ihr Kollege Klaus-Jürgen Höfer mit dem Schulorchester in das Freizeitheim, um dort ungestört und vor allem intensiv proben zu können.

In diesem Jahr habe es erstmals drei Probentage gegeben: Anfang Januar für die Orchesterklassen 5b und 6b, zuletzt die für das Jugendorchester und Anfang Februar das große Orchester und die Big Band. An allen Terminen nähmen jeweils rund 60 Schüler teil, sagte Nassauer.

Jugendliche sammeln Erfahrung Leiten von Gruppen

Die Zahl an Musikern ist nach der Rückkehr der LTS zum neunjährigen Gymnasialzweig deutlich gestiegen, sodass alle Orchester über eine solide Besetzung verfügen. Das Jugendorchester ist das Bindeglied zwischen den Orchesterklassen der Unterstufe und dem Schulorchester. Dessen Mitglieder bekamen reichlich Zeit, sich auf die Auftritte der nächsten Zeit vorzubereiten.

Denn neben der Teilnahme an der Aktion „Schulen musizieren“ stehen Anfang Mai auch wieder die Frühlingskonzerte der Lahntalschule in der katholischen Kirche auf dem Programm. Die jungen Musiker proben nicht nur als gesamtes Orchester, sondern vor allem auch in kleinen Gruppen nach Instrumenten getrennt, sodass die Mentoren gezielt auf die jeweiligen Register eingehen können.

Auch das war neu: Neben den Musiklehrern nahmen auch sechs Schüler aus der Oberstufe an der zweitägigen Probenfreizeit teil und leiteten die Kleingruppen an. Daraus ergebe sich ein zweifacher Effekt, erklärte Nassauer: „Die Kleinen lernen von den Großen, und die Großen sammeln Erfahrung im Führen und Leiten von Gruppen.“ Auf diese Weise profitierten beide Seiten von der Probenfreizeit.

Deren Ziel sei es, ein klangvolles und -schönes 60-Personen-Orchester zu bilden, das seine Zuhörer mit seiner Musik begeistert. Davon könnten sich die Besucher beim Abschlusskonzert der Aktion „Schulen musizieren“ am 
16. Februar ein Bild machen.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Schulen in Hessen musizieren“
Musikalische Begegnungstage erlebten Schüler aus fünf 
Schulen der Region während des Projektes „Schulen in Hessen musizieren“ in Biedenkopf. Foto: Sascha Valentin

450 Musiker aus fünf Schulen haben ein gemeinsames Konzert in 
der katholischen Kirche 
in Biedenkopf gegeben. Das Konzert bildete den ­Abschluss der Initiative „Schulen in Hessen ­musizieren“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr