Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Martin Luther trifft die „Sonny Boys“

Biedenkopfer Herbstabende Martin Luther trifft die „Sonny Boys“

Im Hinterlandmuseum haben die „Herbstabende“ begonnen. Die Veranstaltungsreihe bietet bis zum 12. November regionalgeschichtliche Vorträge, klassische Konzerte, ­Theaterabende und eine ­Märchenführung.

Voriger Artikel
Poetry Slammer Lars Ruppel 
zeigt, wie‘s geht
Nächster Artikel
Breidensteiner radeln am weitesten

Kostümiert führte Märchenerzählerin Karin Kirchhain durch das Museum.

Quelle: Erich Frankenberg

Biedenkopf. Das Hinterlandmuseum im Schloss Biedenkopf richtet in Zusammenarbeit mit dem Schlossverein mehrere Veranstaltungen aus. Den Auftakt der „Herbstabende“ machte Freitag Karin Kirchhain. Sie führte unter dem Aspekt „Märchen, die Luther schon kannte“ durch das Museum.

Am Tag darauf folgte ein Konzert mit dem Duo Kirchhof aus Weilburg. Lutz Kirchhof (Laute) und Martina Kirchhof (Viola da Gamba) musizierten unter dem Titel „Luthers mystische Laute – die Passion des Reformators“.

Seit dem Jahr 2003 finden sich Musiker regelmäßig um die aus Bad Laasphe stammende Geigerin Lieselotte Grooß zum Kammerorchester „Arcato“ zusammen. Eine Auswahl aus ihrem Repertoire mit einem Schwerpunkt in der Barockmusik spielt das Ensemble am Sonntag, 15. Oktober, ab 17 Uhr. Präsentiert werden Werke von Evaristo Dall’Abaco, Johann Sebastian Bach, Francesco Geminiani, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi.

Am Freitag, 20. Oktober, 19 Uhr, gibt der Gladenbacher Stefan Runzheimer einen Einblick in seine Forschungen. Das Thema des Vortrages: „Großer Rückschlag und neue Perspektiven: Der Anschluss an Preußen und seine Bedeutung für die Entwicklung der Eisenbahnen im Hinterland“. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 27. Oktober, ab 19 Uhr, beschäftigt sich die Kunsthistorikerin Angelika Scherf-Müller mit dem Wetzlarer Landschaftsmaler Friedrich Christian Reinermann (1764 – 1835), insbesondere mit Ansichten der Lahn und der Darstellung von Biedenkopf. Eintritt frei.

Vhs-Theater-Ensemble spielt

Die Mundharmonikafreunde Biedenkopf waren schon mehrfach bei den „Herbstabenden“ mit volkstümlichen und klassischen Stücken zu Gast. Diesmal haben sie die Maulorgelspieler Ockershausen als Gäste eingeladen und musizieren unter dem Motto „Mund-Harmonisch“ zusammen am Sonntag, 29. Oktober, ab 17 Uhr.

Erstmals werden bei den „Herbstabenden“ zwei Theaterstücke aufgeführt. Am 3. und 4. November, jeweils 19 Uhr, tritt das Ensemble „Das Theater“ der Volkshochschule des Landkreises mit einem Stück, inszeniert von Isa Perski, auf. Gespielt wird „Sonny Boys“ von Neil Simon: Zwei Schauspieler sollen nach ihrer Trennung im Streit nochmals gemeinsam auftreten.

„Dreimal ein Phoenix“ heißt ein Theaterstück von Christoph Kaiser. Der Autor führt auch selbst Regie. Gespielt wird es vom „Schenkbarschen Hof Theater“. Im Juli 1717 feiern die Bürger von Biedenkopf in Battenberg den Jakobimarkt, als plötzlich über den Bergen eine große schwarze Rauchwolke steht: Biedenkopf brennt. Das Stück zeigt, wie die Bürger auch um ihre private Zukunft kämpfen und ihre Stadt wiederaufbauen. Die Aufführungen finden am 10., 11. und 12. November statt, Beginn jeweils 19 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr