Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
FV Wallau sieht Platz für Wohnmobile

Ortsbeirat Wallau FV Wallau sieht Platz für Wohnmobile

Der FV Wallau ist eventuell bereit, einen Teil der Parkplätze am Sportplatz „Erlenacker“ als Stellfläche für Wohnmobile und Wohnwagen zur Verfügung zu stellen.

Voriger Artikel
Startschuss fällt Samstag um 10 Uhr
Nächster Artikel
Anbau bringt sieben neue U3-Plätze

Auf dem Parkplatz am Sportplatz „Erlenacker“ könnten Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen entstehen.

Quelle: Erich Frankenberg

Wallau. Die schriftliche Mitteilung wurde vom Ortsbeirat einstimmig begrüßt: Der Vorstand des FV Wallau zieht in Betracht, auf seinem Gelände Parkplätze für Wohnmobile einzurichten. Der Verein würde die Plätze auch betreuen, und die Nutzung der Toiletten und Duschen wäre durchaus möglich, heißt es in dem Brief, den der Ortsbeirat diskutierte. Weiter teilte der Verein mit, dass die Ver- und Entsorgungsanlagen sowie ein Elektroanschluss seitens Dritter erstellt werden müssten.

Was die Verbesserung der Straßenbeleuchtung im Ort angeht, hatten die Mitglieder des Ortsbeirats Diskussionsbedarf. Sie besprachen die Prioritätenliste, die der Bauausschuss ausgearbeitet hatte. Das Vorhaben, die Beleuchtung auf Schulwegen zu verbessern, um die Sicherheit zu erhöhen, würde im Ortsteil Wallau rund 60.000 Euro kosten. Die Anlieger müssten zwei Drittel dieser Summe tragen.

 Absage an Pläne für eigenen Jugendraum

Die Ortsbeiratsmitglieder der UBL äußerten Bedenken, ob die betroffenen Bürger bereit seien, diese Kosten zu übernehmen. Wenn es um die Sicherheit geht, sollte man doch überprüfen, ob nicht die Stadt die Kosten übernehmen könne, sagten Jörg Sperling, Reiner Schneider, Jörn Schreiber und Dieter Spies (UBL). Überdies scheine die Sicherheit bisher nicht beeinträchtigt gewesen zu sein.

Auf Vorschlag des Ortsvorstehers Jörg Sperling wurde dieser Punkt auf die nächste Sitzung vertagt. Der Wunsch des Ortsbeirats ist, dass in dieser Sitzung Vertreter der Stadt die Änderungen an der Straßenbeleuchtung in Wallau nochmals näher erläutern. Zum Thema „Straßenbeleuchtung in der Nacht“ beschloss der Ortsbeirat, dass es bei der jetzigen Ganznachtabschaltung in Wallau bleiben soll.

Den Vorschlag der Stadt, auf den Friedhof Grabstätten unter Bäumen zu errichten, unterstützten die Mitglieder des Ortsbeirates wohlwollend.

Ein weiteres Thema war schließlich das Schreiben eines Bürgers an die Stadtverwaltung, in dem er vorschlug, Jugendlichen in Wallau einen Jugendraum zur Verfügung zu stellen, damit die Jugend in Wallau nicht „verwahrlost“, wie er schrieb. Im Ortsbeirat war man sich einig, dass eine solche Maßnahme unnötig sei. Zudem entstehe ja demnächst am ehemaligen Badgelände ein Freizeitgelände für Jung und Alt, argumentierten die Mitglieder des Gremiums.

von Erich Frankenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr