Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Verein plant Aufbau von Kindergruppen

Dorfgemeinschaft Kombach Verein plant Aufbau von Kindergruppen

Noch gut 200 Tage trennen die Kombacher vom Jubiläumsjahr, in dem sie den 750. Jahrestag der ­urkundlichen Ersterwähnung ihres Ortes feiern. Das Programm des Festwochenendes steht.

Voriger Artikel
„Gönnerscher“ wird König in Biedenkopf
Nächster Artikel
Surfen – oder doch zum Rathaus laufen

Norbert Fenner zog in der Sitzung eine zufriedenstellende Bilanz des ersten Grenzgangs im März. Der zweite Teil folgt am 7. Oktober.

Quelle: Sascha Valentin

Kombach. Das Fest beginnt am Donnerstag, 17. Mai 2018, mit einem Totengedenken und dem Festkommers in Form eines „Kombacher Abends“. Das gab Vorsitzender Norbert Fenner während der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft bekannt.

Am Freitag, 18. Mai, wird Discoabend geboten und von einem DJ gestaltet. Weiter geht es am Samstagnachmittag mit einem Spiel- und Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche. Daran schließt sich abends ein Tanz mit der „Original Steigerwälder Kapelle“ im Festzelt an.

Termine

2017: diesen Sonntag, 11. Juni: Museumstag. 25. Juni: Benefizkonzert der Kombacher Chöre an der Schutzhütte. 23. September: Weinfest wird verschoben und findet zusammen mit dem zweiten Teil der Grenzbegehungen am 7. Oktober statt. Silvesterball fällt aus.

Der Sonntagmorgen startet mit einem ökumenischen Gottesdienst. Es folgt ein stehender Festzug. Für dessen Organisation suchen Johann Fischer und Wilfried Damm noch Mitstreiter. Interessenten können sich an den Vorsitzenden wenden oder eine Mail an dorfverein@kombach.com schreiben. Abends spielen dann die „Edertaler Spitzbuben“ beim Hinterländer Abend zum Tanz auf. Ausklingen wird das Festwochenende am Montag, 21. Mai, mit einem Frühschoppen, musikalisch gestaltet von den Weifenbacher Musikanten.

Es sollen aber noch in diesem Jahr zwei neue Gruppen speziell für jüngere Einwohner ins ­Leben gerufen werden, berichtete Fenner. Zum einen sei das eine Tanzgruppe für Grundschulkinder, die von Lisanne Grebe initiiert und betreut wird, zum anderen eine Kindertheatergruppe, deren Leitung Jutta Grebe-Rittlinger und Hanna Backhaus übernehmen.

Im Jubiläumsjahr sollen laut Fenner im Frühjahr auf dem Acker von Werner Grebe neben der Schutzhütte Kartoffeln wie in alten Zeiten gesetzt und dann im Herbst geerntet werden.

Fenner appellierte an die Vereine, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, sich selbst und die eigenen Aktivitäten im „Koobächer Blättche“ vorzustellen. Das Blatt wurde laut des Vorsitzenden, wie Internetseite www.kombach-750.de, von Peter Brühl initiiert. Seit der ersten Ausgabe im September vergangenen Jahres seien mittlerweile­ vier Ausgaben erschienen, die bei den Bürgern sehr gut angekommen seien.

Der erste Teil des Grenzgangs sei laut Fenner zufriedenstellend verlaufen. Von dem Grenzgang hatte Gerd Leinweber aus Holzhausen einen 25-minütigen Film zusammengestellt, der sich im Anschluss an die Sitzung gezeigt wurde.

von Sascha Valentin

Wahlen
 Vorsitzende: Norbert Fenner und Werner Platt. Kassierer: Stefan Funk (1.), Florian Reichel (2.), Ulli Städter (3.). Schriftführer: Susanne Grebe (1.), Frank Platt (2.). Beisitzer: Kultur: Anette Busch, Johann Fischer, Jutta Grebe-Rittlinger und Jörg Debus; Rechtsberatung: Michaela Detsch; Historie: Kurt Grebe; Jugend/Sport: Ralf Grebe; Organisation: Torsten Weigel und Wolfgang Link.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr