Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Breidensteiner radeln am weitesten

Hinterland Tour Breidensteiner radeln am weitesten

An der jüngsten Rotary Hinterland Tour haben 1085 Kinder und Erwachsene teilgenommen. Nur im Jahr 2013 machten sich mit 1188 mehr Teilnehmer auf den Weg, um radelnd Kilometer für „ihre“ Grundschule zu sammeln. Insgesamt lobten die Rotarier 5000 Euro aus.

Voriger Artikel
Martin Luther trifft die „Sonny Boys“
Nächster Artikel
Weitere 100.000 Euro für Marktplatz 2

Knapp 1100 Teilnehmer radelten bei der Hinterland mit.

Quelle: Hartmut Bünger

Biedenkopf. Im Wettbewerb von Schülern, Eltern, Großeltern und Geschwister, Ehemalige und Freunden um das größte Stück vom Spendenkuchen die Nase vorn hatte diesmal die Grundschule in Breidenstein – und zwar in mehrerlei Hinsicht. 68 Kinder besuchen dort derzeit den Unterricht, aber fast die dreifache Zahl an Menschen, 197, schwang sich für die Endenbergschule aufs Rad. Auch ihre 6262 „erradelten“ Kilometer bilden einen Spitzenwert. Die Schule erhält deshalb von den Rotariern rund 1010 Euro für ein schulisches Projekt.

An zweiter Stelle steht eine weitere kleine Schule. Die 59 Kinder zählende Grundschule Oberdieten motivierte 101 Radler. Sie bewältigten in Summe 4569 Kilometer. Nach den Berechnungen der Rotarier macht das einen Anteil in Höhe von 720 Euro.

Auf dem dritten Rang landete dieses Mal der Vorjahresgewinner Gönnern. Die kleine Grundschule, die von gerade einmal 35 Kindern besucht wird, hatte 77 Unterstützer, die zusammen 2508 Kilometer unterwegs waren. Dadurch fließen 634 Euro in den Angelburger Ortsteil.

Teilnehmer erradeln 
in Summe 35.971 Kilometer

Die 41 Radler aus Wolzhausen trugen 1473 Kilometer zum Gesamtergebnis bei und erhalten 312 Euro. Die 162 Radfahrer aus Wallau schafften 4413 Kilometer (528 Euro). 62 Kinder und Erwachsene machten sich für die Grundschule in Buchenau auf den Weg und sicherten sich mit 2159 Kilometern 279 Euro. Die zweitgrößte Gruppe trat für die Grundschule in Biedenkopf an: 195 Menschen. Allerdings waren sie mit zusammen 5616 Kilometern nicht ganz so emsig wie die Breidensteiner.

Zudem ist die Schülerzahl (306) in der Kernstadt viel größer, was die Rotarier bei der Berechnung der Fairness halber ins Kalkül ziehen. Die Biedenkopfer Grundschule kann sich somit auf 513 Euro freuen.

Weitere Ergebnisse der Grundschulen: Hinterlandschule Steffenberg: 53 Starter, 1890 Kilometer, erhält 223 Euro; Dautphe: 99 Starter, 3128 Kilometer, 292 Euro; Holzhausen: 39 Starter, 1204 Kilometer, 185 Euro; Gansbachtal: 15 Starter, 860 Kilometer: 136 Euro; Hinterlandschule Breidenbach: 44 Starter, 1889 Kilometer, 168 Euro.

In Summe erradelten die zwölf beteiligten Grundschulen und ihre 1085 Teilnehmer genau 35.971 Kilometer. Darin enthalten sind allerdings einige Bonuskilometer für komplette Runden. Dennoch sprechen die Veranstalter von einer „beeindruckenden Kilometerleistung“.

von Hartmut Bünger

Mehr zur Hinterland-Tour lesen Sie hier.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr