Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Berghütte brennt unbemerkt nieder

Auf der Sackpfeife bei Biedenkopf Berghütte brennt unbemerkt nieder

In der Nacht zu Freitag ist die Berghütte auf dem Biedenkopfer „Hausberg“ Sackpfeife abgebrannt.

Voriger Artikel
Bauausschuss: Nachtabschaltung beenden
Nächster Artikel
Bauarbeiten auf 2018 verschoben

Feuerwehrleute waren am Freitagmorgen mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Quelle: Nadine Weigel

Biedenkopf. Ein städtischer Mitarbeiter entdeckte das Feuer gegen sieben Uhr und verständigte die Feuerwehr. Als die 28 Feuerwehrleute der Feuerwehr Biedenkopf Kernstadt eintrafen, war die Hütte bereits niedergebrannt, berichtete Stadtbrandinspektor Kai-Michael Koch. Sie sicherten einen großen Flüssiggastank, der neben der Gaststätte stand. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis zum Nachmittag an, dafür war auch ein Bagger im Einsatz.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Berghütte auf dem Freizeitgelände Sackpfeife durch ein Feuer völlig zerstört.

Zur Bildergalerie

Die Ursache für den Brand ist nicht bekannt. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 140 000 Euro, teilte Pressesprecher Martin Ahlich mit.

Bürgermeister Joachim Thiemig erklärte, in der kommenden Woche werde sich ein Krisenstab mit den Plänen für den Wiederaufbau der Hütte befassen. Pächter Michael Funk hatte die Gaststätte erst kürzlich übernommen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brand auf der Sackpfeife
Kaum mehr als der Schornstein blieben von der Berghütte übrig. Foto: Nadine Weigel

Ein Raub der Flammen wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Berghütte auf dem Biedenkopfer "Hausberg" Sackpfeife.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr