Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bauprojekt kostet 1,25 Millionen Euro

Neue DRK-Rettungswache Bauprojekt kostet 1,25 Millionen Euro

Für 1,25 Millionen Euro entsteht in Gladenbach an der Marburger Straße der Neubau der Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Voriger Artikel
Als Rentner in die „Lehre“ gegangen
Nächster Artikel
Sammelstätte kreativer Ideen

Die in Gladenbach entstehende Rettungswache gleicht der in Biedenkopf.

Quelle: Ingo Becker

Gladenbach. Das unbeständige Wetter in dieser Woche hatte das Vorhaben, mit einem ersten Spatenstich den Beginn des Bauprojekts zu dokumentieren, regelrecht ins Wasser fallen lassen. Bagger und Firmenplakate lassen allerdings auch so vermuten, dass der Startschuss gefallen ist ( die OP berichtete).

Viele Jahre hatte des Deutsche Rote Kreuz auf eine neue Lösung hingearbeitet. Die Planer gehen davon aus, dass die Rettungswache im Herbst bezogen werden kann. Der Bau umfasst 339 Quadratmeter, davon sind 127 Quadratmeter Fahrzeughalle. Weil es sich bei dem Baugrundstück um eine landwirtschaftliche Fläche gehandelt hat, kam ein mehrstufiges Verfahren in Gang, damit der Bau überhaupt realisiert werden konnte.

Stellplatz für Reservewagen

Auch die Erschließung des Grundstücks musste speziell geplant werden. Alle Verfahren sind nun abgeschlossen, die Baugenehmigung liegt vor. In der Rettungswache werden die Arbeits- und Aufenthaltsräume der Mitarbeiter den Standards entsprechen, den der DRK Rettungsdienst Mittelhessen für seine Wachen festgeschrieben hat. Die Rettungswache sowie die angegliederte Fahrzeughalle sind ebenerdig zu erreichen.

Für die Fahrzeuge stehen vier Stellplätze zur Verfügung. Somit ist es möglich, dass außer den beiden Gladenbacher Einsatzfahrzeugen auch ein Reserve­wagen stationiert werden kann. Der vierte Stellplatz schaffe einen Puffer für eine nachträglich Erweiterung. Die Erfahrungen in anderen Rettungswachen hatten gezeigt, dass ein solches Vorgehen sinnvoll ist, da die nachträgliche Erweiterung einer Rettungswache mit großem Aufwand verbunden ist.

Dies wird in Gladenbach vermieden. Eigentümer des Grundstücks ist der DRK Kreisverband Biedenkopf. Ein Teil davon wurde dem DRK Rettungsdienst Mittelhessen in einer Erbpacht überlassen. Die restliche Fläche will der Kreisverband selbst nutzen. So könnte dort ein Rotkreuzzentrum die Arbeit des DRK sowie des Katastrophenschutzes verbessern.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr