Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bagger rücken im Frühjahr an

Biedenkopf Bagger rücken im Frühjahr an

Im kommenden Frühjahr soll in Biedenkopf mit dem Bau des Lebensmittelmarktes "Kaufland" auf der Breitenwiese ­begonnen werden.

Voriger Artikel
„Tafel“ verteilt Geschenke an Kinder
Nächster Artikel
Vier Stunden bis zum Start anstehen

Biedenkopf . Nach der Unterzeichnung des städtebaulichen Vertrags zum Bauvorhaben durch Vertreter der Stadtverwaltung und des Kölner Bauinvestors "Cityvision" heißt es für alle Beteiligten: warten auf die Baugenehmigung.

Lothar Achenbach vom Bauamt der Stadt ist sich zuversichtlich, dass die Genehmigung noch vor dem Jahreswechsel durch den Landkreis erteilt wird (die OP berichtete). Der jetzt unterzeichnete 24 Paragraphen umfassende Vertrag sei entscheidend für die Realisierung des gesamten Projekts, da er die Details von der Regulierung von Grenz- und Eigentumsverhältnissen bis zur Bauausführung regele, sagt Achenbach.

Sobald die Baugenehmigung erteilt ist, wird sich Cityvision aus dem Geschehen zurückziehen und das Zepter an den Bauherrn "Kaufland" übergeben. Die Rolle des Bauinvestors, der auch als Partner anderer Handelskonzerne wie "Rewe" agiert, habe unter anderem im Grundstückserwerb und der Erarbeitung eines Bauplans bestanden, erläutert der Vorstand Udo Brückner.

Die während der Planungsphase bisher entstandenen Kosten von mehr als 350.000 Euro "bewegten sich im normalen Rahmen", berichtet er. Von ihren anfänglichen Plänen, 3.300 Quadratmeter Verkaufsfläche zu schaffen, sind die Investoren abgerückt. Stattdessen wird es eine verkleinerte Verkaufsfläche von 2.700 Quadratmetern geben. Das ist das abschließende Ergebnis der wechselvollen Planungsgeschichte, die vor knapp
drei Jahren begann.

Alle Beteiligten, so wurde bei der Vertragsunterzeichnung deutlich, sind guter Dinge, dass die Eröffnung des "Kaufland"-Marktes, dessen Sortiment zu 80 bis 85 Prozent aus Lebensmitteln besteht, noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2011 erfolgt.

von Björn-Uwe Klein

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr