Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Bad Laaspher feiern „bei bestem Bierwetter“

36. Altstadtfest Bad Laaspher feiern „bei bestem Bierwetter“

Ein vielfältiges Programm gab es am Wochenende für die Besucher beim Bad Laaspher Altstadtfest.

Voriger Artikel
Teilnehmer des Camps sind rundum zufrieden
Nächster Artikel
Als Betroffener und Helfer zum Orden

Carsten Meier (von links) mit Brauereichef Hans-Christian Bosch, Bürgermeister Torsten Spillmann und Bierkönigin Stella Seidlitz beim Fassanstich.

Quelle: Heiko Krause

Bad Laasphe. Bad Laasphe. Traditionell findet das Fest am letzten Augustwochenende statt. Schönstes Sommerwetter, gute Stimmung und jede Menge Attraktionen haben beim 36. Altstadtfest in Bad Laasphe die Menschen in die Stadt gezogen.

Den Auftakt machte am Freitag um Punkt 19 Uhr der Festbieranstich auf der Bühne auf dem Kirchplatz, „bei bestem Bierwetter“, wie Bürgermeister Torsten Spillmann sagte.

Statt eines Ehrengastes durfte diesmal ein Bürger stellvertretend für alle Laaspher den Anstich mit der amtierenden Bierkönigin Stella Seidlitz vornehmen. Carsten Meier nahm die Aufgabe dankend an und verteilte das Freibier zusammen mit Spillmann, Seidlitz und Brauereichef Hans-Christian Bosch. Das erste Bier erhielten aber die zahlreichen Vereinsvertreter.

Krüger würdigt 
ehrenamtliche Helfer

In seiner Eröffnungsansprache hatte der Kassierer des Fördervereins des Altstadtfestes, Ulrich Krüger, darauf verwiesen, dass es das Fest ohne ihr herausragendes Engagement wohl nicht geben würde. Höhepunkt für die Kleinen war am Freitag der Laternenumzug durch die Gassen.

Auf dem Kirchplatz spielten am Freitag und Samstag die Kölner „Nightpatrol“ mit Rockklassikern auf. Viel weitere Livemusik gab es beim Altstadtfest. So sorgten im Rockpalast am Freitag „Plainride“ und „Old Man Coyote“ für rockige Klänge, tags darauf spielten dort „John Porno Project“, die „Fuck-A-Bunten“ und „The Meadowbrooks“ und am Sonntag „Meckmann macht Musik“ und „Dynsch“, bevor am späten Nachmittag die Kapelle „Waldkauz“ wie in den Vorjahren den Schlussakkord setzte.

Im Zelt des Laaspher Schützenvereins begeisterten die „Henhouse-Ramblers“ die Country-Fans, am Samstag sorgten „Die Lahntalmusikanten“ für Stimmung. Und beim FC Laasphe legte DJ Levi auf, und die Siegerländer Band „Zum Horst“ und die Gruppe „Rothaarsound“ spielten. Während der Samstag nach gutem Besuch am Freitag eher langsam anlief, füllten sich gegen Abend die Gassen.

Am Samstag um 17.30 Uhr war es dann so weit. Die neue Bierkönigin wurde nach der Verabschiedung der alten auf dem Kirchplatz vorgestellt. Für ein Jahr wird die 25-jährige Kauffrau Katharina Schäfer die Krone tragen. Höhepunkt des Samstagabends war das traditionelle Höhenfeuerwerk.

Der Festsonntag wurde mit 
einem Bücherflohmarkt eröffnet. Wie an den anderen Festtagen gab es in der Altstadt weitere Attraktionen, vor allem bei den Jüngeren kam der Autoscooter gut an. An den Verpflegungsbuden waren Bratwurst, Schmalzbrot oder Reibekuchen die Renner. Zahlreiche Besucher nutzten den verkaufsoffenen Sonntag zum Bummeln.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr