Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Professor spricht über Depressionen

Vortrag Professor spricht über Depressionen

„Depression, Burnout & Co.“ so lautet der ­Titel eines Vortrags des Marburger Professors Tilo Kircher, den der Psychiater diesen Mittwoch, 25. Oktober, ab 19 Uhr im Kursaal des Bürgerhauses Bad Endbach hält.

Voriger Artikel
Expertenbündnis kommt ins Hinterland
Nächster Artikel
CDU und SPD koalieren in Bad Endbach nicht

Tabus oder Ängste helfen bei Depression nicht weiter, sagt Professor Kircher.

Quelle: Marijan Murat / dpa

Bad Endbach. „Burnout können wir als Risikofaktor für Depressionen verstehen und müssen wir ernst nehmen, Depressionen müssen und können wir gut behandeln. Tun wir das nicht, verschlimmert sich meistens die Erkrankung“, erläutert Kircher, Direktor der Marburger Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Eine Depression verursache großes Leid bei Betroffenen und Angehörigen. Dennoch fänden noch zu wenige Patienten den Weg zum Arzt – oft aus Unwissenheit oder Scham, beschreibt Kircher (Privatfoto) die Situation. Doch niemand trage die Schuld an einer Depression, für deren Behandlung wirksame professionelle Therapien zur Verfügung stehen.

„Tabus oder unnötige Ängste helfen uns nicht weiter. Depression geht uns alle an“, so Kircher, der sich als Vorsitzender des Expertenvereins Marburger Bündnis gegen diese ­Erkrankung engagiert.

Dieser Verein klärt über die Volkskrankheit Depression und andere psychische Erkrankungen auf und organisiert dazu unter anderem Veranstaltungsreihen, wie die jetzige im Kurort Bad Endbach.

Neben medizinischen und psychotherapeutischen Einrichtungen, Behörden und Kommunen unterstützt auch der Landkreis Marburg-Biedenkopf die Aufklärungskampagnen des Marburger Bündnisses gegen Depression. Aus diesem Grunde wird Landrätin Kirsten Fründt als Schirmherrin die morgige Veranstaltung eröffnen.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 25. Oktober, ab 19 Uhr im Kursaal des Bürgerhauses Bad Endbach statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr