Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Spielgeräte werden repariert

Ortsbeirat Hartenrod Spielgeräte werden repariert

Der Ortsbeirat in Hartenrod hat sich bei einer Ortsbesichtigung Schlaglöcher, marode Mauern und andere Problemfälle im Dorf angeschaut.

Voriger Artikel
„Billiger Mann“ tritt von der Bühne ab
Nächster Artikel
Wommelshäuser pochen auf Investitionen

Auf dem Kinderspielplatz am Neuen Weg sind nicht mehr viele Spielgeräte übrig.

Quelle: Peter Piplies

Hartenrod. Christoph Debus­ aus der Bad Endbacher Gemeindeverwaltung begleitete­ die fünf Mitglieder des Gremiums. Die Ortsvertreter sahen sich den Treppenaufgang bei der Gründelingstraße/Weltersberg genau an. Bürger hatten bemängelt, dass dieser zu dunkel sei. Der Ortsbeirat bittet daher um den Anschluss einer weiteren Straßenlampe. Außerdem befindet sich am Fuße der Treppe ein offenes Rohr. Dieses soll aus Sicherheitsgründen mit einem Gitter abgedeckt werden. In der Gründelingstraße in ­Höhe der Hausnummer 3 sollen lose Rinnsteine lose neu gesetzt werden.

Am Oberen Weltersberg ist die Straße an einer Seite abgängig und stellt so eine Gefahr für Verkehr und Fußgänger dar. 
Daher empfiehlt der Ortsbeirat, diese­ Stelle zu sanieren. Auch befürchten Anwohner, die obere Reihe von Bäumen am Waldrand könnte bei Sturm auf ihre Häuser stürzen. Der Ortsbeirat empfiehlt dem Gemeindevorstand, die Bäume im Zuge einer Anpassung des Hauplanes für den gemeindlichen Wald zu fällen. Weiterhin soll die verstopfte Rinne im Wendehammer gereinigt werden.

Mehrere Baustellen am Friedhof

Auf dem Friedhof bemängelten Ortsvorsteher Hans-Jürgen Debus und seine Mitstreiter, dass links neben der Halle ein Elektrozaun gespannt ist, da auf der anderen Seite ein Ziegenbock weidet. Das Ordnungsamt solle die rechtliche Zulässigkeit des Zauns an dieser Stelle prüfen. Die vom Ortsbeirat seit langem beantragte Möglichkeit einer Baumbestattung wird in der Gemeindevertretersitzung im November thematisiert.

Die Stützmauer links neben der Kapelle ist nach wie vor ­marode. Der Ortsbeirat fordert daher weiterhin dringend die Sanierung. Die Mittel dafür sollen in den kommenden Haushalt eingestellt werden. Die ­Tore der Halle und die Bänke ­davor benötigen außerdem einen ­neuen Anstrich. Christoph Debus aus der Verwaltung berichtete, dass die Toiletten in der Friedhofshalle saniert werden. Dann steht auch ein behindertengerechtes WC zur Verfügung. Die Gemeinde prüft, ob es Fördergelder gibt.

Auf dem Spielplatz am Neuen Weg wurden fast alle Geräte­ aufgrund von Sicherheitsmängeln abgebaut. Nach Anfragen zahlreicher Eltern, werden die sanierten Spielgeräte wieder montiert. Zudem soll noch ein weiteres Gerät aufgestellt werden. Weiterhin wünscht sich der Ortsbeirat dort eine weitere Sitzgelegenheit.
Die Bordsteine vor der evangelischen Kirche sind kaputt. Christoph Debus berichtete, dass die Gemeinde bereits ­einen Reparaturauftrag erteilt ­habe. Weitere Aufträge seien in diesem Jahr aufgrund fehlender Haushaltsmittel nicht möglich.

von Peter Piplies

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr