Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Von Herborn nach Bad Endbach

Wandermarathon Von Herborn nach Bad Endbach

Rund 1000 Teilnehmer werden von den Organisatoren beim 24. Bad Endbacher Wandermarathon erwartet. Der startet am Sonntag von Herborn aus.

Voriger Artikel
Gute Noten für den Flowtrail
Nächster Artikel
Ab Dezember sollen die Preise steigen

Wie eine lange Perlenkette reihten sich im Vorjahr die Wanderer bei ihrem Zug durchs Feld aneinander.

Quelle: Sascha Valentin

Bad Endbach. Die Route steht: 42,1 Kilometer durch das Lahn-Dill-Bergland, gespickt mit knackigen Anstiegen und traumhaften Ausblicken. Der erste Sonntag im November steht im Naturpark zwischen Lahn und Dill wieder im Zeichen des Wanderns.

Zwei große Routen haben die Naturfreunde zur Auswahl: die Marathon-Distanz mit Start in Herborn und der Halbmarathon, der in Mittenaar-Offenbach beginnt. Das gemeinsame Ziel ist traditionell das Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum (KSF) in Bad Endbach. Im vorigen Jahr nahmen rund 830 Wanderer teil, diesmal hoffen die Veranstalter, die 1000 zu knacken. „Die Strecke ist diesmal anspruchsvoller als in den letzten Jahren“, erklärt Andreas Müller von den Landschaftsführern Bad Endbach.

Das beweise schon der Blick auf das Höhenprofil beider Routen. Beim Wandermarathon müssen 1170 Höhenmeter überwunden werden, auf der 20,2 Kilometer langen Halbmarathon-Strecke sind es 586 Meter. „Dafür wird man mit tollen Aussichten belohnt“, verspricht Müller. Außerdem sei der Pfadanteil besonders hoch.

Ein Fall für Frühaufsteher

„Da wir uns als reine Wanderveranstaltung verstehen, sollte­ der Wettkampfcharakter in den Hintergrund treten“, appelliert Müller an alle Teilnehmer. Die Schnellsten werden an diesem Tag nicht ermittelt, ebenso werden keine Bestzeiten genannt. „Dies würde den normalen Wanderer nur abschrecken“, weiß der Landschaftsführer. Mit ihren individuellen Wandergeschwindigkeiten geben die Teilnehmer den Takt selber an.

Nach dem Start um 7.30 Uhr am Schießplatz in Herborn geht es über die Fußgängerbrücke über die Dill. Die Naturfreunde­ laufen zunächst eine Schleife­ über Hörbach und Hirschberg an den Ortsrand von Greifenstein (Kilometer 9,4), um auf die erforderliche Marathondistanz zu kommen. Die erste Verpflegungsstation erreichen die Wanderer nach 11,8 Kilometern – an der Höhwaldhütte in Sinn-Fleisbach. Dort können sich ­alle mit Snacks und Getränken stärken.

Der zweite Streckenabschnitt führt zunächst hinauf zum Katzenstein, auf dem sich der Wasserturm von Merkenbach befindet (km 14,1). Später passieren die Teilnehmer Sinn und erreichen nach 21,5 Kilometern oberhalb von Ballersbach die zweite Verpflegungsstation am Blockhaus Rudelsbach. „Danach können wir eine schöne Aussicht auf das Aartal mit Blick auf Ballersbach und Bicken genießen“, verrät Müller.

Zieleinlauf zu Rhythmen des Musikvereins

Im Tal überqueren die Wanderer vor Herbornseelbach die Bundesstraße 255 und nehmen dann den Anstieg hinauf zur Schutzhütte von Bicken in Angriff. Kurz dahinter treffen die Teilnehmer des Halbmarathons auf die Strecke (km 26,5). Die starten ihre Tour um 11.30 Uhr am Bürgerhaus in Offenbach und werden dann über die Extratour „Bicker Ritterspuren“ zu den Marathon-Wanderern stoßen. Weiter bergauf geht es zum höchsten Punkt der beiden Strecken (504 Meter) auf der „Hohen Straße“.

Im Tal erreichen die Naturfreunde die dritte Verpflegungsstation, die Gaststätte „Zur Linde“ in Siegbach-Oberndorf (km 34,5 / Halbmarathon: 12,6). „Hier könnte man sich schon ein kleines Bier in der Gaststätte gönnen, es sind dann nur noch 7,6 Kilometer“, sagt der Landschaftsführer mit einem ­Augenzwinkern. Von da an geht es stramm Richtung Ziel – über den Skilift Hartenrod (km 38,9 / 17) und dem Eisenberg zum KSF-Zentrum.

Dort werden die Teilnehmer zwischen 15 und 18 Uhr mit flotten Rhythmen vom Musikverein Bad Endbach empfangen. Am Ziel stehen auch Dusch- und Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung. Speisen und Getränke werden angeboten, außerdem erfolgt im KSF-Zentrum die Urkundenausgabe.

von Michael Tietz

Eckdaten

Marathon:

  • Start: 7.30 Uhr am Schießplatz in Herborn.
  • Anmeldung: ab 5.45 Uhr am Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum in Bad Endbach.
  • Bustransfer: 6.45 Uhr.
  • Startgebühr: 15 Euro.

Halbmarathon:

  • Start: 11.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus in Mittenaar-Offenbach.
  • Anmeldung: ab 9.45 Uhr, KSF-Zentrum Bad Endbach.
  • Bustransfer: 10.45 Uhr.
  • Startgebühr: 12 Euro.

Die Startgebühr beinhaltet jeweils Bustransfer, Führung, Getränke und Snacks auf der Strecke sowie eine Urkunde. Kinder bis einschließlich 12 Jahre sind in Begleitung eines Erwachsenen frei. Alle Teilnehmer erhalten mit ihrer Urkunde bis zum 30. November eine einmalige 20-prozentige Ermäßigung für einen Besuch in der Lahn-Dill-Bergland-Therme.

Weitere Infos unter www.wandermarathon
-badendbach.de oder www.bad-endbach.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr