Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Auftakt im Totschlag-Prozess

Aus dem Landgericht Auftakt im Totschlag-Prozess

Eine 39 Jahre alte Frau aus Buchenau steht vor Gericht, weil sie ihren halbseitig gelähmten Vater mit zwölf Stichen in den Brustkorb und den Hals getötet haben soll.

Voriger Artikel
Filmaufnahmen auf Freitag verschoben
Nächster Artikel
Gewerbeverein stellt Programm vor

Die Angeklagte beriet sich vor der Verhandlung mit ihrem Verteidiger.

Quelle: Christian Röder

Marburg. Die Tatzeit liegt zwischen dem 9. und 15. Januar 2015. Die Polizei fand den Mann tot im Bett im Kinderzimmer.

Gutachterin Dr. Beate Eusterschulte diagnostizierte bei der Angeklagten zur Tatzeit eine akute Psychose. Sie hatte Stimmen gehört und behauptet, sie sei Maria Magdalena.

Von der Aufhebung der Schuldfähigkeit zum Tatzeitpunkt sei auszugehen. Zudem liege das Rückfallrisiko zwischen 30 und 70 Prozent, sagte die Gutachterin. Die Verhandlung wird am 27. Oktober fortgesetzt.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr