Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Atrium fasst Stimmgewalt von 16 Chören

Chorjubiläum Atrium fasst Stimmgewalt von 16 Chören

Vor 140 Jahren wurde der Gesangverein „Concordia“ Buchenau gegründet. Das runde Vereinsbestehen feiern die Sängerinnen und Sänger mit vierzehn Gastchören am Freitag und Samstag im Atrium der Roth-Werke.

Buchenau. Zum Abschluss der Generalprobe im Atrium singt der Buchenauer Projektchor. „Auuufstellung“, ruft Chorleiter Klaus Horvat in die Runde und sofort bilden dutzende Frauen, Männer und Kinder einen Halbkreis um den Dirigenten. Der schlägt einmal mit der Stimmgabel gegen seinen Notenständer und fährt summend mit dem Zeigefinger durch die Reihen.

Auf einen Moment der Stille folgt kein klassisches Chorwerk, sondern eines der erfolgreichsten Lieder von Billy Joel. Und auch danach überraschen die Sängerinnen und Sänger mit moderner Chormusik, mit erfolgreichen Werken von Peter Maffay und Cora. Nur ein paar Mal lässt Horvat Stellen wiederholen - hier etwas früher einsetzen, dort den Ton länger halten. Schon ist er zufrieden: „Super!“

Auch die Akteure sind stolz, die Vorfreude auf das große Chorkonzert an diesem Wochenende ist spürbar. Damit feiert der Gesangverein „Concordia“ Buchenau sein 140-jähriges Bestehen. „Wir haben ein buntes Programm auf die Beine gestellt“, verspricht Alexander Muth.

Projektchor steht auf der Bühne

Vierzehn befreundete Chöre aus dem Landkreis und dem Westerwald, die entweder am Freitag oder am Samstag singen (siehe Infokasten), haben ihr Kommen zugesagt. Deren Repertoire reicht von Gospelmusik über Schlager bis zu klassischen Volksliedern und geistlichem Liedgut.

Und neben dem Jubilar, der Concordia, steht an beiden Abenden auch der Projektchor auf der Bühne. Den gründeten die Buchenauer im Herbst extra für das bevorstehende Festwochenende. „Wir wollten was besonderes machen und damit junge Leute begeistern“, erzählt Alexander Muth, der zusammen mit Julia Schmidt den Stein ins Rollen brachte.

Nach dem Grenzgang wurden Informationsblätter im Dorf verteilt und tatsächlich: Mehr als 40 Männer und Frauen, Jugendliche und Erwachsene, füllten zur ersten Stunde den Saal - nur wenige sind Mitglied im Gesangverein. Und weil ursprünglich für ein Stück auch Kinderstimmen benötigt wurden, brachten Eltern ihren Nachwuchs und dieser dann Freunde zu den Proben mit.

Bis heute hat sich die Zahl auf etwa 40, davon 9 Kinder, eingependelt. Ein toller Erfolg. Doch am Wochenende steht natürlich der eigentliche Gesangverein im Mittelpunkt. Die „Concordia“ ist der älteste Verein in Buchenau. 1874 wurde der Chor von Männern gegründet, öffnete sich ab den 1970er Jahren auch Frauen.

Als gemischter Chor werden andere Chöre und Vereine besucht und zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel der Eröffnung von Adventsmarkt und Grenzgang, wird auch gesungen.

Programm
Programm am Freitag: GV Concordia Buchenau, Projektchor Buchenau, MGV Oberrosphe, Junger Chor Oberrosphe, GV Fehl-Ritzhausen, Liederkranz Biedenkopf, Frauen- und Mädchenchor Eckels­hausen, MGV Caldern, Gemischter Chor der landeskirchl. Gemeinschaft Buchenau, „Spirit“ Warzenbach.
Am Samstag: GV Concordia Buchenau, Projektchor Buchenau, MGV 1851 Gladenbach, MGV Liederkranz Lixfeld, Liederkranz Wolfgruben/Wilhelmshütte, Concordia-Chöre Mornshausen/D, Frauen- und Mädchenchor Lixfeld, Chorgemeinschaft Allendorf/Friedensdorf
Eintrittskarten kosten am Abend je fünf, im Vorverkauf  – Gaststätte Muth, Nettes Lädchen und Blumenhaus Acker – vier Euro.

von Benedikt Bernshausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel