Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Straßensanierung steht auf der Liste oben

Ortsbeirat Lixfeld Straßensanierung steht auf der Liste oben

Die Sanierung der Gehwege in der Ortsdurchfahrt und die Instandsetzung von Straßenschäden haben oberste Priorität auf der Wunschliste des Ortsbeirates für das kommende Haushaltsjahr der Gemeinde.

Voriger Artikel
Auto überschlägt sich

Der massive Baumbewuchs in der Freien Straße soll kurzfristig entfernt werden.

Quelle: Helga Peter

Lixfeld. Ortsvorsteher Matthias Beck stellte die Wünsche näher vor. So sollen unter anderem die ­Betoneinfassungen der Bäume in der Bachstraße ausgetauscht oder saniert werden. Wichtig sei auch die Reparatur weiterer Straßenschäden.

Dazu berichtete Angelburgs Bauamtsleiter Stephan Gessner,­ dass für kommendes Jahr ­eine Deckensanierung der Britzenbachstraße geplant sei, die höchste Priorität genieße, um einer drohenden grundhaften Sanierung entgegenzuwirken. Angeschafft werden soll auch ein Edelstahlregal für den Kühlraum des Gemeindlichen Zentrums, berichtete Gessner.

Darüber hinaus möchte der Ortsbeirat Hundekotbeutelspender aufstellen. Eine Anschaffung werde jetzt durch die Mehreinnahmen aus der Erhöhung der Hundesteuer möglich. Bürgermeister Thomas Beck (SPD) teilte mit, dass ein solcher Spender zwischen 350 Euro und 500 Euro koste. Der Ortsbeirat will zunächst in der Bachstraße­ zwei der Automaten aufstellen. Als möglicher dritter Standort wurde der Bolzplatz Britzenbachstraße favorisiert.

Der Pflanzenbewuchs und die damit verbundene Pflege­ waren ebenfalls Thema. In den kommenden Tagen soll der gemeindliche Bauhof den Pflanzenbewuchs in der Freien ­Straße entfernen, sagte Gessner. ­Außerdem sollen die Anlieger des Verbindungsweges Am Nohleberg/Bergstraße angeschrieben werden, damit sie den dortigen Pflanzenbewuchs entfernen, um so wieder ein Passieren des Weges zu ermöglichen.

Unterstand am Spielplatz Lixfeld kommt im Frühjahr

Erfreut zeigte sich der Ortsvorsteher darüber, dass die Spendenaktion für die geplante Anschaffung von 15 Weihnachtssternen sehr gut angelaufen sei. 1 500 Euro würden für die ­Anschlusskosten noch benötigt. Bürgermeister Beck teilte mit, dass über einen Zuschuss seitens der Gemeinde kurzfristig entschieden werde.

Das Gremium befasste sich überdies mit der Aufstellung von drei Begrüßungsschildern an den Ortseingängen. Zwei Standorte stehen zur Verfügung. Bezüglich des dritten werden derzeit noch Möglichkeiten ausgelotet, sagte der Ortsvorsteher.

Matthias Beck berichtete, dass der Unterstand für den Lixfelder Spielplatz in Auftrag gegeben worden sei. Es zeichne sich ab, dass eine Aufstellung im Frühjahr nach der Frostperiode erfolgen könne.

Der Ortsvorsteher fragte nach dem Sachstand bezüglich der Lautsprecheranlage für den Friedhof. Der Bauamtsleiter teilte mit, dass Angebote vorlägen und das Projekt in Bearbeitung sei.

Gessner berichtete, dass eine­ Fachfirma damit beauftragt sei, eine Anhebung der Fahrbahnschwelle in der Lohstraße vorzunehmen. Durch diese Arbeiten solle eine Verkehrsberuhigung in diesem Bereich herbeigeführt werden. Auch sei ­geplant, den Prallschutz in der Ringstraße/Waldstraße ebenfalls kurzfristig anzubringen.

von Helga Peter

Voriger Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr