Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
600 Jugendliche hören Bibelgeschichten 


Bibelwoche 600 Jugendliche hören Bibelgeschichten 


In der Stadtkirche und im Gemeindehaus herrschte drei Tage lang „volles Haus“.

Voriger Artikel
Gemeindevertretung lässt Satzung entwerfen
Nächster Artikel
Rinks Hilfe kommt auf Philippinen an

Die Biedenkopfer Stadtkirche war an drei Abenden mit Jugendlichen gefüllt.

Quelle: Jürgen Jacob

Biedenkopf. Rund 600 Besucher zählten die Organisatoren der Evangelischen Jugend im Dekanat Biedenkopf-Gladenbach bei der ersten gemeinsamen Jugendbibelwoche, bei der das Thema „Kannste so machen, ist dann aber Sch . . .“ im Mittelpunkt stand.

Die Jugendlichen konnten sich mit viel Musik und auf neue Weise mit Geschichten, wie der Tempelreinigung, auseinandersetzen. Am ersten Abend durften die Besucher auf „Shitlisten“ schreiben, was sie „scheiße“ finden.

Bei vielen kamen dabei die Schule oder Schulfächer aber auch Sportvereine schlecht weg. Buchenaus Gemeindediakon Martin Schott machte deutlich, es gehe darum, immer ehrlich zu sein, auch wenn es schwer fällt. Anschließend diskutierten die Jugendlichen über ihre Erfahrungen mit dem Thema.

Am zweiten Abend standen „Vorurteile“ und der Umgang damit im Mittelpunkt. An allen Abenden war das Gemeindehaus geöffnet, wo die Jugendlichen spielen oder sich stärken konnten. Diese Mischung kam bei den Jugendlichen gut an. „Ich habe es mir anders vorgestellt, aber es war richtig cool“, urteilte die 14-jährige Laura aus Gladenbach.

Am letzten Abend ging es darum, wie man aus Scheiße Gold machen kann, was in Kooperationsspielen ausprobiert wurde. „Wir hatten drei Abende mit viel Action und spannenden Begegnungen“, erklärte Dekanatsjugendreferent Klaus Grübener.

von Jürgen Jacob

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr