Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
53 Mal Spaß in den Sommerferien

Ferienpass 53 Mal Spaß in den Sommerferien

Der Ferienpass der Gemeinde Bad Endbach ist gedruckt und wird ab Montag ausgegeben. 53 Aktionen bietet die Gemeinde Kindern an, die in den Sommerferien nicht verreisen.

Voriger Artikel
Büro koordiniert Freiwilligenarbeit in Altenzentrum
Nächster Artikel
Neuer Hirte der Martinskirche tritt sein Amt an

Bürgermeister Markus Schäfer schaut Conni Trapp-Rink an ihrem Arbeitsplatz in Hartenrod beim Blick in den PC über die Schulter. Beide stellten am Donnerstag das Ferienpass-Programm vor.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Hartenrod. Seit März hat Conni Trapp-Rink die Angebote für das Sommerferienprogramm zusammengetragen. Mit dem Druck der Broschüren ist nun alles in trockenen Tüchern, und die Ferien können kommen. 250 Ferienpässe lagern in Trapp-Rinks Büro. Die Broschüren warten nun auf ihre Abnehmer. Ab Montag sind sie kostenfrei in der Gemeindeverwaltung Bad Endbach erhältlich.

Das Programm beinhaltet viele verschiedene Angebote: vom Reitkurs übers Schminken bis hin zum Ablegen des Sportabzeichens. Erstmals dabei ist das Angebot einer Ponyschule in Bottenhorn und das der Bambini-Feuerwehr Hartenrod. Auch zwei Sportcamps von professionellen Anbietern wurden ins Programm aufgenommen, ansonsten stammen die Angebote nur von Ehrenamtlichen, Privatpersonen oder Vereinen.

Neu ist, dass der Verein „Freye Bergländer“ an fünf Tagen einen Einblick in das Mittelalter gewährt. Die Kinder lernen auf dem Vereinsgelände, wie im Mittelalter gekocht wurde und dürfen Bogenschießen üben. 75 Kinder werden auf dem Gelände betreut, anmelden können sich auch Kinder aus Gladenbach und Siegbach.

Bürgermeister Markus Schäfer freut es besonders, dass sich im Jubiläumsjahr – den Ferienpass gibt es seit 30 Jahren – noch mehr Freiwillige für das Ferienangebot gefunden haben. Er habe festgestellt, dass sich wieder mehr Menschen in den Dörfern der Gemeinde projektbezogen einbringen.

Trapp-Rink hat mit dem Druck der Broschüren das Projekt Ferienpass noch nicht ganz abgeschlossen. Sie radelt am 10. August mit den Kindern zur Jugendverkehrsschule nach Dautphe und fiebert dem Tag jetzt schon entgegen.

2014 war der Ferienpass zum ersten Mal kostenfrei. Das behält die Gemeinde weiter bei, damit kein Kind von der Teilnahme ausgeschlossen ist.

von Silke Pfeifer-Sternke

 
Ferienpass
Ab Montag, 22. Juni, ist der Ferienpass in der Gemeindeverwaltung Bad Endbach erhältlich. Er gilt für die Zeit vom 25. Juli bis 6. September. Anmeldeschluss ist der 6. Juli. Ab dem 13. Juli werden die Teilnehmerlisten ausgegeben. Das Programm steht auch im Internet: www.bad-endbach.de.
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr