Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
50 regionale Talente üben für Musical

Musical 50 regionale Talente üben für Musical

Die Proben für das Musical "Eingefädelt", das vom 23. bis 25. August im Innenhof des Landgrafenschlosses seine Weltpremiere feiert, laufen an.

Biedenkopf . In einem knappen Dutzend professionell angeleiteter Wochenend-Workshops üben sich rund 50 regionale Talente in Gesang, Schauspiel, Tanz und Kampfchoreografie. Aus dem gesamten Hinterland und darüber hinaus kommen die Teilnehmer, die dem abenteuerlichen Musical „Eingefädelt“ um die junge Biedenkopfer Webersfrau Katha (Yana Gercke) und die Befreiung Philipps des Großmütigen aus den Fängen des Kaisers ihr Gesicht geben.

Akteure im Alter von 14 bis 65 Jahren aus den Gemeinden Breidenbach, Bad Endbach, Bad Berleburg, Dautphe, Bad Laasphe, Steffenberg und deren Ortsteilen und aus der Stadt Biedenkopf sowie den Stadtteilen sind dabei - 18 im Chor, 12 im Schauspiel-Ensemble. Ende des Monats wird in Workshops für die Aufführung des Stücks geprobt.

Der Komponist Paul Graham Brown hat die musikalische Leitung übernommen. Gemeinsam mit Silvia Salzbauer, die in der Musikschule Da Capo unterrichtet, studiert er die vier Chorlieder ein, unter anderem das große Opening „Tuch“.

„Die Qualität der Mitwirkenden ermöglicht es mir, melodisch und rhythmisch anspruchsvolle Chorsätze zu schreiben. Das wird musikalisch sehr kraftvoll“, sagt Brown.

„Damit die Stimmen richtig zum Klingen kommen, holen wir eigens aus Wien einen der führenden Tontechniker für Musical sowohl für die technische Einrichtung und als auch für das Abmischen der Stimmen“, ergänzt Kulturreferentin Birgit Simmler.

Für das neunköpfige weibliche Tanzensemble beginnen die Proben am letzten Juni-Wochenende. Für Tänzer sind aktuell noch zwei Plätze frei. Weitere Proben sind angesetzt an den Wochenenden vom 2. bis 4. August und vom 16. bis 18. August, geübt wird auch unter der Woche am 6. und 13. August sowie vom 20. bis 22. August jeweils in den Abendstunden.

Die Choreografie übernimmt der US-Amerikaner Tim Zimmerman, der in New York noch von Original-Tänzern großer Broadway-Shows wie „West Side Story“ oder „Anatevka“ ausgebildet worden ist. Der fast zwei Meter große Hüne choreografiert und inszeniert für ein Theater in Niedersachsen und große Häuser in Dänemark und Schweden, unter anderem „Shrek - Das Musical“ und die Bühnenumsetzung von „High School Musical 2“.

Am ersten Augustwochenende kommt die fünfköpfige männliche Kampfgruppe das erste Mal zusammen: vom 2. bis 4. August und vom 16. bis 18. August. Weitere Termine sind ebenfalls der 6. und 13. August sowie vom 20. bis 22. August. Die Akteure proben jeweils abends.

Die Kampfchoreografie übernimmt Professor Claus Großer aus Leipzig. Bei mehr als 100 professionellen Inszenierungen wie für „Die drei Musketiere“, „Hamlet“, „Cyrano de Bergerac“ hat Großer die Sparten Bühnenkampf, Akrobatik und Bühnenfechten schon betreut.

Wer in Deutschland Bühnenfechten will, kommt um ihn nicht herum: Er unterrichtet nicht nur an fünf namhaften Schauspiel- und Fernsehschulen Deutschlands, unter anderem an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Er ist zudem Fechtmeister der Akademie der Fechtkunst Deutschlands und auch für die Ausbildung des Bereichs „Bühnenfechten“ verantwortlich. In dieser Funktion nimmt Großer die Prüfung für neue Fechtmeister und -lehrer für Bühnenfechten ab.

Ende April hat der Eigenbetrieb zwei Zusatzvorstellungen am Wochenende 24. und 25. August am Nachmittag angesetzt, die fast verkauft sind. Die Mitspielenden können sich also auf volle Häuser freuen.

Weitere Informationen stehen auf der Homepagewww.eingefaedelt-biedenkopf.de .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland