Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
250 Teller Suppe verkauft

Feuerwehrfest 250 Teller Suppe verkauft

Die Freiwillige Feuerwehr Bottenhorn richtete zum 24. Mal einen Tag der offenen Tür am Gerätehaus aus.

Voriger Artikel
Aus Grillfeier wird ein Kinderfest
Nächster Artikel
Von Gipfelkreuzen und Einmachobst

Mit einer großen Suppenkelle verteilten Erwin Lang (links) und Günter Jahn die Erbsensuppe aus der Feldküche.

Quelle: Klaus Peter

Bottenrhon. Zum 24. Mal lud die Bottenhorner Wehr am Samstag zu einem Tag der offenen Tür am Feuerwehrgerätehaus ein. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Slogan „Rauchmelderpflicht in Hessen bis zum 31.12.2014“. Bis zum Jahresende, so Wehrführer Jochen Lang, müssen alle Bestandswohnungen in Hessen - vorrangig die Schlafräume und die Fluchtwege - mit Rauchmeldern ausgerüstet sein.

Pünktlich um 11.45 Uhr kündigte die Feuerwehrsirene an, dass die Erbsensuppe fertig ist und ausgeschöpft werden kann. Das Kochteam um Ehrenwehrführer Erwin Lang und Günter Jahn hatte am Freitagabend die erneut von der Hartenroder Wehr ausgeliehene Feldküche betriebsbereit gemacht. Seit Samstagmorgen lief der Kochbetrieb für die rund 250 Portionen Erbsensuppe. Insgesamt waren an der Herstellung der Suppe bis zu 12 Personen beteiligt, die unter anderem am Freitagnachmittag etwa einen Zentner Kartoffeln schälten.

Noch lange bevor die Feuerwehrsirene erschallte, hatten sich bereits zahlreiche Bürger eingefunden, wobei viele auch mit Kochtöpfen „bewaffnet“ waren. Neben der Suppe waren auch Hackbraten, Würstchen, Pommes und Kaltgetränke sowie nachmittags Zwetschenkuchen im Angebot. Die zwölf Bleche des Zwetschenkuchens wurden von Bottenhorner Frauen für diese Veranstaltung gebacken. Als Spezialität bot der Veranstalter ab spätnachmittags Cocktails aus der Cocktailmaschine an.

Wie der Wehrführer weiter mitteilte, wird der Erlös dieser Veranstaltung erneut in die Verbesserung der Ausrüstung investiert. Da in zwei Jahren das Löschgruppenfahrzeug nach 25 Jahren durch ein neues ersetzt wird, beteiligt sich die Wehr mit den Erlösen solcher Veranstaltungen an der Ausstattung des neuen Fahrzeugs.

Die Einsatzabteilung zählt 28 Aktive, die Jugendfeuerwehr zählt zehn Mitglieder. Anlässlich des Tags der offenen Tür im vergangenen Jahr gewann die Wehr vier neue Mitglieder, darunter eine aktive Feuerwehrfrau - die zweite der Einsatzabteilung. Diese übt alle zwei Wochen montags um 19.30 Uhr.

von Klaus Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr