Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
2000 Euro übergeben

Spende für Feueropfer 2000 Euro übergeben

Spontan lud der Geselligkeitsverein „Die Wisseschnorcher“ Reimershausen zu einer Benefizveranstaltung in das Dorfgemeinschaftshaus des Lohraer Ortsteils ein, nachdem in der vergangenen Woche ein Wohnhaus in Damm brannte und dadurch zwei Familien obdachlos geworden waren.

Voriger Artikel
Läufer schnüren schon ihre Schuhe
Nächster Artikel
Händler laden zum Boxenstop nach Gladenbach

Den ganzen Tag über füllten Spender das Reimershäuser Dorfgemeinschaftshaus.Foto: Anita Ruprecht

Reimershausen. Zehn Schüsseln Waffelteig und Kuchen hatte die Reimershäuser Bevölkerung gespendet. Der Waffelteig wurde vor Ort zu duftenden Waffeln verarbeitet, die wie die Kuchen reißenden Absatz bei den zahlreich Gästen fanden. Für die Kinder gab es vor dem Dorfgemeinschaftshaus eine Tor- und Kletterwand, Büchsenwerfen und Maltische. Ortsansässige Firmen hatten die Miete für das Dorfgemeinschaftshaus übernommen und Lebensmittel wie Kaffee und Sahne gespendet.

Viele Fahrradfahrer auf dem Fahrradwanderweg hatten Reimershausen als Ziel erkoren, um dabeizusein und zu helfen. Die Reimershäuser Vereine hatten für die reibungslose Organisation sowie den Auf- und Abbau gesorgt.

Martha Röske aus Weipoltshausen verkaufte selbst gebastelte Karten und Thomas Gerlach aus Rodenhausen Naturfotografien. Beide spendeten den Erlös aus ihren Verkäufen. Rund 250 Gäste hatten im Laufe des Nachmittags in Reimershausen vorbeigeschaut und Beate Jung vom Organisationskomitee der „Wisseschnorcher“ war begeistert von der spontanen Hilfsbereitschaft.

Am Ende verbuchten die Veranstalter gut 2000 Euro an Spenden, die sie an die geschädigten Familien übergeben.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr