Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Filz gegen Fell

Wahltagebuch Filz gegen Fell

Ein wenig muss ich dann doch zurückrudern.

Marburg. An gleicher Stelle habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit noch über den „Wahlschnarchkampf“ gemeckert. Gut, bundespolitisch sieht es immer noch so aus, als würde die SPD verzweifelt nach einer Waffe für den Kampf suchen, während sich die CDU längst vom Geschehen abgewendet hat, um im Versandkatalog nach neuen Einrichtungsgegenständen für das Kanzleramt zu blättern.

Im heimischen Landkreis hingegen zeigen sich die Protagonisten äußerst kampfeslustig. Die beiden „großen Parteien“ behakeln sich hier besonders ausgelassen. Zuerst ging es darum, wer wem die Plakate abreißt, dann darum, wer mit welchen Plakaten Werbung in den Marburger Stadtbussen machen darf.

Dr. Thomas Schäfer, seines Zeichens Kreisvorsitzender der CDU, ist erzürnt über den „roten Filz“, der die Stadt zu regieren droht, während SPD-Bundestagsabgeordneter Sören Bartol davon überzeugt ist, dass die CDU „ihre Felle davonschwimmen“ sieht.

Wir dürfen gespannt sein, was uns als Zuschauer am Sonntag erwartet, wenn es zum groß angekündigten TV-Duell von Martin Schulz und Angela Merkel kommt. Schon jetzt scheint aber ausgeschlossen, dass die Duellanten an die heimische „Filz gegen Fell“-Debatte herankommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel