Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Der Streit um die besten Ideen

Wahltagebuch Der Streit um die besten Ideen

Liebe junge Leser, gerade geht es in den Nachrichten in der OP oder im Fernsehen oft um den Wahlkampf zur Bundestagswahl.

Voriger Artikel
Wahlkrampf statt Wahlkampf
Nächster Artikel
Interesse zeigt sich in Wortkreationen

An den Straßen hängen auch schon Plakate von den Parteien und Kandidaten. Ihr dürft erst wählen, wenn Ihr 18 Jahre alt seid. Aber Eure ­Eltern können am 24. September ihre Stimme abgeben.
In Deutschland gibt es Demokratie. Die Mehrheit entscheidet, was zu tun ist. Das kennt Ihr vielleicht aus dem Kindergarten oder der Schule, wenn Ihr eine Abstimmung macht. Demokratie gibt es leider nicht in allen Ländern. Da bestimmen dann einzelne Menschen über viele andere.

Nicht nur im Wahlkampf streiten sich die Politiker darum, wer die besten Ideen für das Land hat. Dabei geht es auch um Fragen, die Euch betreffen. Zum Beispiel, ob es mehr Kindergeld geben soll. Solche Entscheidungen treffen in Deutschland die mindestens 598 Abgeordneten im Bundestag. Sie sind die Vertreter aller Bürger und machen in Berlin Politik.

Mehr dazu, wie die Wahl funktioniert und wie viel Arbeit ein Wahlkampf macht, lest Ihr auf dieser Seite. Wenn Ihr noch Fragen habt, schickt uns eine Mail an die Adresse:
Wahl2017@op-marburg.de.

von Philipp Lauer

 
Hier die Graphik als Pdf:
Das Wahglsystem 4,05 MB
Voriger Artikel
Nächster Artikel