Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Steffenberg Ehrenamt hat große Bedeutung
Landkreis Unsere Heimat Steffenberg Ehrenamt hat große Bedeutung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 10.09.2009

OP: Sie sind Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnungen wurde Ihnen verliehen, weil Sie sich auf vielfältige Weise ehrenamtlich engagiert haben. Was treibt Sie an, sich für andere einzusetzen?
Alfred Weitzel: Hier bin ich geboren, aufgewachsen und habe viel Gutes erlebt. Der Dank an das Dorf Obereisenhausen und die Gemeinde war und ist meine Motivation. Ohne ehrenamtliche Tätigkeit hat unser Gemeinwesen keine Überlebenschance.
OP: Es war Ihr besonderes Anliegen, den europäischen Gedanken auch auf die gemeindliche Ebene Steffenbergs zu übertragen?
Weitzel: Ja, deshalb habe ich mich ab 1979 für eine Partnerschaft Steffenbergs mit der Gemeinde Lüsen in Südtirol eingesetzt. Später haben wir über die Brauchtumsgruppe erste Kontakte zur Gemeinde Környe in Ungarn geknüpft. 1997 wurde der Partnerschaftsverein Steffenberg gegründet. Das war ein wichtiger Schritt zur Verschwisterung mit Környe im Jahr 2005.
OP: Sie waren Mitbegründer Vorsitzender der Brauchtumsgruppe Obereisenhausen. Kann eine solche Gruppe in einem doch relativ kleinen Ort auf Dauer bestehen?
Weitzel: Ich denke ja, wenn alle an einem Strang ziehen. Die Gruppe ist eine feste Größe im kulturellen Leben. Es ist zwar schwierig, die Jugend an den Verein heranzuziehen, aber es gibt gute Ansätze.
OP: Und wie sehen heute Ihre Aktivitäten aus?
Weitzel: Ich betreue nach wie vor das Heimatmuseum und schreibe an der Chronik Obereisenhausens.

weiter

zurück zum Hauptartikel

Gute Brillengläser verhelfen zu gutem Sehen. Die Firma Schneider in Steffenberg verhilft zu guten Brillengläsern.

10.09.2009
Steffenberg Arbeitsplätze - Bauland in Fülle

Kleine Gemeinden wie Steffenberg und Angelburg suchen ihre Zukunft im Zusammenschluss. So ist der Gewerbepark Gansbachtal entstanden.

10.09.2009

Vor rund 2500 Jahren soll Steinperf schon besiedelt gewesen sein. Damals gab es dort vermutlich schon eine art frühzeitliche "Industrie" - den Eisenerzabbau.

10.09.2009