Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Kleinode in kleinen Orten

Kostbarkeiten Kleinode in kleinen Orten

Wer glaubt, kleine Dörfer hätten wenig zu bieten, kann in den östlichen Stadtteilen Marburgs dazulernen. Architektonische Kleinode wie die Ginseldorfer Kirche, legendäre Orte wie der Schröcker Brunnen oder einfach schöne Gebäude wie das Bortshäuser Backhaus laden zum Verweilen ein.

Voriger Artikel
Dorfleben in Marburg ist möglich
Nächster Artikel
Familie geht vor

Am Rand der Lahnberge an der Straße nach Marburg befindet sich der Elisabethbrunnen, im Volksmund „Schröcker Brunnen“ genannt. Der Elisabethbrunnen in Schröck (Foto) ist ein beliebtes Wanderziel, aber auch Ort einer Legende. Die Kirchen in allen östlichen Stadtteilen sind ebenfalls historische Schmuckstücke. Viel Wert legen die Schröcker auch auf den Platz vor dem Kastanienbaum – auch „Kirschbäumchen“ genannt – den sehen und bestaunen sie und ihre Gäste häufig. Staunen kann man aber auch über solch kleine Schätze wie das Backhaus in Bortshausen.

weiter

zurück zum Hauptartikel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
"Unsere Heimat" Folge 11: Marburgs Osten

Cappel, Ginseldorf, Moischt, Schröck, Bauerbach, Ronhausen und Bortshausen bieten ihren Bewohnern innerhalb des Stadtgebiets dörfliche Kultur und viel Natur.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Marburgs Osten

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr