Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Nord-West Strukturwandel
Landkreis Unsere Heimat Marburg Nord-West Strukturwandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 15.07.2009
Landwirtschaft mit Viehhaltung: Solche Bilder - wie hier in Dilschhausen aufgenommen - werden in Marburg immer seltener. Quelle: Tobias Hirsch

Bis in die 1970er und 1980er Jahre hinein prägte die Landwirtschaft das Bild in vielen westlichen Stadtteilen. Doch der Strukturwandel in der Landwirtschaft hat die alten Bauerndörfer mit Macht erfasst, in Marburg vielleicht noch heftiger als in vielen anderen Gemeinden. Viele Landwirte haben aufgegeben, immer weniger Bauern bewirtschaften immer größere Flächen. Heute gibt es in Marburgs Westen noch ein „echtes“ Bauerndorf: In Dilschhausen, mit 180 Einwohnern der kleinste Stadtteil, leben noch neun Familien ganz oder teilweise von der Landwirtschaft.

weiter

zurück zum Hauptartikel

Marburg Nord-West Sehenswürdigkeiten - Kleine Schätze

Schloss und Museum gibt es in Marburg nicht nur im Zentrum - der Stadtteil Elnhausen hat ein kleines Barock-Schloss zu bieten, das heute noch von den Eigentümern bewohnt wird. Und im Polizei-Oldtimer-Museum in Cyriaxweimar gibt es echte Klassiker - auch für Film und Fernsehen.

15.07.2009

Wandern, Radfahren, pilgern: in Marburgs Norden und Westen verläuft eine große Zahl an Wanderwegen, darunter der Elisabethpfad, der Lahnhöhenweg und ein Zubringer zum Jakobsweg.

15.07.2009

Vom Medizin-Nobelpreis für Emil von Behring bis zum heutigen Biotech-Standort war es ein weiter Weg. Behring erhielt 1901 den ersten Nobelpreis für Medizin für die Erfindung des Diphterie-Serums. Die Behring-Nachfolgefirma Novartis gehört heute zu den weltweit größten Impfstoffproduzenten.

15.07.2009