Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Gladenbach Verwurzelt mit dem Volkstanz
Landkreis Unsere Heimat Gladenbach Verwurzelt mit dem Volkstanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 22.06.2009

OP: Sie sind der Antriebsmotor der Volks- und Trachtentanzgruppe. Wie kamen sie zum Tanzen?

Klaus Müller: Schon in frühester Kindheit lernte ich den Trachtentanz kennen. Mein Vater, Friedrich-Wilhelm Müller, gründete zusammen mit einer Lehrerin eine Tanzgruppe in Gladenbach. Sie wurde bald schwanger, und so sprang meine Mutter Ursula ein. Weil sie nicht alle Tanzarten beherrschte, war ich ihr Trainingspartner, das war recht lustig.

OP: Und wie wurden Sie selbst zum Akteur auf der Bühne?

Müller: Bei den Auftritten war ich immer dabei. Weil ich alles andere als ein braver Junge war, nahmen mich meine Eltern zu allen Veranstaltungen mit, sie wollten mich nicht allein zu Hause lassen. Als ich zehn Jahre alt war, fiel ein Tänzer aus. Da musste ich halt einspringen. Zunächst war ich Ersatzmann, dann fester Bestandteil der jeweiligen Gruppen. Es folgten Lehrgänge und viele, viele Übungsstunden.

OP: Sie sind seit 1988 Vorsitzender des Vereins und legen auch großen Wert auf internationale Begegnungen. Warum?

Müller: Wir waren in vielen Ländern, zuletzt im April in Australien. Man sieht etwas von der Welt, lernt andere Menschen und Kulturen kennen. Das ist wirklich toll und eine wichtige Erfahrung, vor allem für unsere jungen Mitglieder.

OP: Kommt bei alldem die Familie nicht zu kurz?

Müller: Tanzen und Vereinsarbeit ist unser gemeinsames Hobby. Meine Frau Heike und unsere Kinder Annekathrin und Niklas sind auch im Verein aktiv.

Zurück zum Hauptartikel

Weiter