Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bad Endbach setzt auf Erholung

"Unsere Heimat" Folge 18: Bad Endbach Bad Endbach setzt auf Erholung

Der als Kneipp-Heilbad anerkannte Kurort liegt im Zentrum des Gladenbacher Berglandes und ist umringt von einer bewaldeten Hügellandschaft. Ein idealer Ort für Ruhe und Erholung.

Nächster Artikel
Club „Oxygen“

Bad Endbach. Vor den Toren Marburgs und etwa 300 Meter über dem Meeresspiegel liegt Bad Endbach idyllisch im oberen Salzbödetal. Der ehemalige Bauern- und Arbeiterort wandelte sich mit den Anfängen des Kurwesens. Es entwickelte sich eine Ausrichtung auf den Kur-Tourismus, die heute noch Bestand hat. 1973 erhielt Endbach das Prädikat „Bad“. Drei Jahre später weihte die Gemeinde das Bewegungsbad ein, das sie Ende dieses Jahres dem Erdboden gleichmachen lässt. Es weicht der Lahn-Dill-Bergland-Therme. Am 3. Oktober soll die knapp 11 Millionen Euro teure Anlage eröffnet werden. Dann sollen bis zu 200.000 Thermengäste jährlich – im Idealfall mehr – zum Baden nach Bad Endbach kommen.

Das Streben, selbstzahlende Kurgäste mit Wellness-Angeboten und einem attraktiven Wanderwegenetz für die Hinterlandgemeinde zu gewinnen, haben die vier Mitarbeiter, die sich für die Gemeinde um Tourismus und Marketing kümmern, stets im Blick. Die Gründung des Naturparks Lahn-Dill-Bergland spielt der Gemeinde in die Hände und verdeutlicht, dass die Gegend um Bad Endbach landschaftlich besonders reizvoll ist.

Im Kurort gibt es eine Physiotherapie- und Massageschule, zwei Badeärzte, eine Wellness-Schule und zwei Kliniken. Die eine ist das Rheumazentrum Mittelhessen, das in der dritten Generation geführt wird und mit derzeit 80 Betten über die größte Akutbettenzahl in Hessen verfügt. Die andere ist die vor 40 Jahren gegründete Hessische Berglandklink, die sich auf Altersheilkunde spezialisiert hat. Der Kurort verfügt zudem über ein gut 300 Kilometer langes Wanderwegenetz.

Neue Konzepte sind in der Gemeinde gefragt. Mit Aktionen wie dem Aufbau eines Gästewaldes will die Gemeinde mit ihren acht Ortsteilen die Verbundenheit der Urlaubsgäste zum Kurort stärken.

Der einzige Kurort im Landkreis Marburg-Biedenkopf verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung. Von der Hinterlandgemeinde liegen das Erholungsgebiet Aartalsee, die Studentenstadt Marburg, die Oranierstadt Dillenburg, die Stadt Herborn und die Dom- und Goethestadt Wetzlar quasi nur einen Katzensprung entfernt.

von Silke Pfeifer-Sternke





Nächste Woche geht es weiter mit Lahntal .

Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kultur

Von "Sweet" bis "Badesalz": Im Club Oxygen in Bad Endbach ist kulturelle Vielfalt oberstes Gebot.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Endbach

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr