Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Zwei Schwerverletzte auf der B3

Unfall Zwei Schwerverletzte auf der B3

Bei einem vermutlich durch Aquaplaning ausgelösten Unfall auf der Bundesstraße 3 erlitten Mittwoch-Morgen zwei Autofahrer im Alter von 29 und 55 Jahren schwere Verletzungen.

Voriger Artikel
Ein Fluss darf wieder frei sein
Nächster Artikel
Frohnhausen raus, Ockershausen rein

Roth. Weil zunächst ein anderer Unfallort gemeldet worden war, kamen die fünf Feuerwehren aus Niederweimar, Niederwalgern, Argenstein, Wenkbach und Oberweimar auf der Bundesstraße 3 zum Einsatz, nicht aber die nächstgelegen Wehr aus Roth.

Der Unfall passierte am Morgen gegen 8.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Weimar-Roth und Ebsdorfergrund/Fronhausen. Die Autos, ein Mercedes und ein Golf, fuhren aus Richtung Marburg kommend in Richtung Gießen. Gerade als sie auf der zweispurigen Straße nebeneinander fuhren, brach auf der regennassen Straße plötzlich das Heck des auf dem linken Fahrstreifen fahrenden schwarzen Daimler Benz aus.Der Wagen prallte gegen den silbernen VW Golf.

„Hierdurch kam der Golf nach rechts von der Straße ab, schleuderte über die Schutzplanke, rollte die Böschung hinunter, durchbrach einen Wildschutzzaun und prallte letztendlich gegen einen Baum“, schilderte Polizeisprecher Martin Ahlich das weitere Unfallgeschehen. Der 55-jährige Fahrer des Golfs zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann aus dem Fahrzeug. Auch der  29-jährige Daimlerfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Beide Männer wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Kreisbrandinspektor Lars Schäfer informierte zudem darüber, dass der Baum, an dem der Golf zum Stehen kam, massiv in seiner Standsicherheit gefährdet war und deshalb gefällt werden musste.

Bei der Unfallaufnahme gab es eine Überraschung für die Polizei. Die Kennzeichen des Golfs waren entstempelt. „Der Besitzer muss sich wegen des Fahrens ohne Versicherungsschutz verantworten“, sagte Ahlich.
An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Während der Rettungsarbeiten der Feuerwehr und der Bergung der Fahrzeuge kam es für den fließenden Verkehr zeitweise zu Behinderungen.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr