Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wasserspielplatz ist bis auf Weiteres stillgelegt

Gefahrenpotenzial Wasserspielplatz ist bis auf Weiteres stillgelegt

Der weit über die Ortsgrenzen bekannte Wasserspielplatz auf dem Gelände des Lern- und Experimentierfeldes in Niederwalgern ist bis auf Weiteres nicht zu nutzen.

Voriger Artikel
Ilschhausen trauert um seinen Ortsvorsteher
Nächster Artikel
„Je mehr mitmachen, um so billiger wird es“

Wasserspielplatz in Niederwalgern.

Quelle: Götz Schaub

Niederwalgern. Am Donnerstag montierten Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Weimar einen Teil der Gerätschaften ab und lagerten diesen auf dem Bauhof ein. Niederwalgerns Ortsvorsteher Hans-Heinrich Heuser wie auch der Schulleiter der Gesamtschule Niederwalgern, Dr. Horst Tritschler, sind entsetzt.

Bei der Überprüfung durch einen externen Fachkundigen im März gab es keine Beanstandungen, nun soll das Gefahrenpotenzial für Nutzer so hoch sein, dass die große Schöpfkelle und die Spirale abgebaut wurden. Bereits am vergangenen Freitag wurde eine Spielbrücke, die über den Bach führt, unzugänglich gemacht, weil sie nicht mehr sicher sei. Bürgermeister Volker Muth hofft, dass schon in wenigen Wochen wieder mit Wasser gespielt werden kann. „Aufgrund des jetzt festgestellten Mangels waren wir gezwungen, die Spirale aus Sicherheitsgründen abzubauen“, so Muth.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr