Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Viele helfende Hände sorgen für eine noch größere Theke

Pfingst-Oldie-Abend Viele helfende Hände sorgen für eine noch größere Theke

Es ist wieder so weit: Am 27. Mai, Pfingstsonntag, richtet die Burschenschaft Leidenhofen ihren traditionellen Pfingst-Oldie-Abend für alle Altersgruppen ab 16 Jahren aus.

Voriger Artikel
Zahme gefiederte Freunde kommen aus Malaysia
Nächster Artikel
Lahnbrücke wird in diesem Jahr saniert

Die Burschenschaft Leidenhofen präsentiert ihren beliebten Pfingst-Oldie-Abend. Bei der Bedienung der Gäste helfen auch die anderen Ortsvereine kräftig mit.

Quelle: Michael Hoffsteter

Leidenhofen. Die Burschenschaft hat in diesem Jahr noch einen gewichtigen Grund mehr zu feiern: Seit ihrer Gründung im Jahre 1952 sind nun 60 Jahre vergangenen. Aus kleinen Festen, die schon immer am Pfingstwochenende stattfanden, ist im Laufe der Zeit der traditionelle Oldie-Abend mit DJ Wolfgang Becker entstanden, der sich schnell über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus einen Namen machte.

Nach einer zwischenzeitlichen Ausgliederung des Festortes nach Dreihausen, hat die Burschenschaft nun wieder einen Ort in Leidenhofen gefunden, der auch gut angenommen wurde. Nach Absprachen mit den Grundstücksbesitzern, der Gemeinde Ebsdorfergrund und der Naturschutzbehörde steht wieder ein Wiesengelände an der Landesstraße 3089 oberhalb des Ortes in Richtung Winnen zur Verfügung. Für die passende Stimmung sorgt in diesem Jahr Steffen Popp von harmony.fm. Der etatmäßige DJ Wolfgang Becker muss dieses Jahr krankheitsbedingt passen. Die Burschenschaft richtet ihm über diesen Wege die besten Genesungswünsche aus. Steffen Popp legt ganz der Tradition folgend auch Oldies und Schlager der vergangenen Jahrzehnte auf.

Die Bewirtung der Gäste an zwei langen Theken wird in diesem Jahr noch einmal vergrößert. Dass dies möglich wurde, ist der Mithilfe weiterer Leidenhöfer Vereine, wie dem TSV, dem Radsportverein und dem Tischtennisverein zu verdanken. Die Sektbar mit Special-Drinks wird überdies vom Gesangverein organisiert. Und wer Abkühlung nötig hat, wird auch im Außenbereich, der teils überdacht ist, vom Wanderverein mit Getränken versorgt. Die Getränkepreise liegen auf dem Niveau des Vorjahres. Würstchen- und Pizza-Stände sorgen für das leibliche Wohl.

Für entspanntes Feiern sorgt eigens ein Sicherheitsdienst. Die Fläche für Parkplätze und die Toilettenanlagen mit Behinderten-WC werden ebenfalls vergrößert und besser ausgeleuchtet sein, versprechen die Burschen. Bei gutem Wetter können Taxis und Busse bis ans Zelt vorfahren.

Einlass für Gäste ab 16 Jahren ins Festzelt mit Boden und Garderobe ist ab 19 Uhr. Der Eintritt beträgt wie in den vergangenen Jahren 6 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr